Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
SPD: Teilerfolg für Offensive zur Verkehrssicherheit in Radebeul

SPD: Teilerfolg für Offensive zur Verkehrssicherheit in Radebeul

Für die "Sicherheitsoffensive im Straßenverkehr der Stadt Radebeul" der SPD sieht Stadtrats-Fraktions-Chef Thomas Gey einen Teilerfolg. Er hatte nach zahlreichen Hinweisen der Bevölkerung auf mangelnde Straßenmarkierungen und Verkehrsschilder besagten Antrag im Stadtrat eingebracht.

Im Verwaltungs- und Finanzausschuss habe man nun beschlossen, 30 000 Euro zusätzlich in den Haushalt einzustellen. "Mit diesen Mitteln sollen bis Mitte ...2015 vor allem die Markierungen auf der Meißner Straße so weit notwendig erneuert und ergänzt werden", sagt Gey. Allerdings hatte die Verwaltung bereits in einer ersten Reaktion auf den SPD-Antrag eine Erhöhung des entsprechenden Budgets um 30 000 Euro in Aussicht gestellt. Ob das ein Ergebnis eigener Erwägungen war oder geschah, um der SPD den Wind aus den Segeln zu nehmen, ist offen. Das Ergebnis jedenfalls scheint alle Seiten zufrieden zu stellen: Für die auf der Meißner Straße stark beanspruchten Fahrbahnmarkierungen soll eine haltbarere Kunstharzmasse verwendet werden. Die SPD kritisierte zudem, dass viele Verkehrsschilder verblichen und nur noch schwer lesbar seien. Die Verwaltung sieht da keinen Handlungsbedarf. Deshalb ruft Gey die Radebeuler auf, mangelhafte Verkehrsschilder der Verwaltung zu melden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.02.2015

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr