Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
SPD-AG: Letzte Chance für Scheunenhof

SPD-AG: Letzte Chance für Scheunenhof

Die SPD-AG Euroregion Elbe/Labe kritisiet den Planungsstopp für das Einkaufszentrum am Scheunenhof in Pirna. "Der Bebauungsplan Scheunenhof zeigt eine angemessene Variante.

Mit der Gestaltung des Scheunenhofensembles würde ein weiterer Schandfleck Pirnas verschwinden", schreibt AG-Koordinator Klaus Fiedler. Die Forderung der Bürger Pirnas kurz nach der "Wende", den Scheunenhof neu zu gestalten - unter anderem mit einem Lebensmittelcenter- sei in greifbare Nähe gerückt. "Sollen die Vorarbeiten umsonst gewesen sein?"

Die Pläne für das von Investor Edeka geplante Center liegen auf Eis. Im Bauausschuss fand der Bebauungsplan mit einer Ja-, einer Nein-Stimme und fünf Enthaltungen keine Mehrheit. Die Situation begreift Fiedler als letzte Chance für das denkmalgeschützte Gebäude. "Wenn der Investor vergrault wird, dann war es das." Die SPD-AG ruft daher Stadträte und Einzelhändler zu Kompromissen mit Edeka auf.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.09.2013

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr