Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
SPD-AG Euroregion Elbe-Labe gegen geplanten Ausbau der Elbe

SPD-AG Euroregion Elbe-Labe gegen geplanten Ausbau der Elbe

Wie der SPD-Koordinator Klaus Fiedler in Pirna mitteilt, sind die Mitglieder der SPD-AG Euroregion Elbe-Labe schockiert über das Versprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an Tschechien, ganzjährig eine Mindesttiefe der Elbe von 1,60 Meter herzustellen.

Die SPD sagt Nein zu einer Staustufe in der Elbe nahe der tschechisch-sächsischen Grenze.

Quelle: dpa

Aufgrund dieser Zusage und einer Zusage aus dem Jahr 2006 aus dem Bundesverkehrsministerium, die Elbe ganzjährig schiffbar zu gestalten, begründet Tschechien den Staustufenbau bei Decin.

Die Realitäten sähen laut Fiedler anders aus. So sei selbst im relativ wasserreichen Jahr 2011 die Tiefe von 1,60 Meter nur an 90 Tagen vorhanden gewesen. "Ein solches Versprechen ist nur realisierbar, wenn der Bund die Elbe kanalisiert. Mit dem Ausbau der Elbe und dem geplanten Bauwerk in Decin würden sinnlos Steuergelder im dreistelligen Millionenbereich verbrannt", so Fiedler. Am Sonnabend um 11.30 Uhr soll daher am Elbufer in Bad Schandau, in Höhe des Elbhotels, ein Zeichen für den Erhalt der Flusslandschaft gesetzt werden.

dNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr