Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
"Rotes Sofa" lädt zum Talk ins Jagdschloss Graupa

"Rotes Sofa" lädt zum Talk ins Jagdschloss Graupa

Tschechisch-Deutschen Kulturtage lädt das "Rote Sofa" am kommenden Sonntag um 16 Uhr zum Kulturgespräch in das Jagdschloss der Richard-Wagner-Stätten Graupa ein.

Pirna. Innerhalb der 17. Mit den Autoren Ingo Schulze und Michal Hvorecky ist eine spannende Gesprächsrunde zu grenzübergreifenden Themen garantiert, musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Anja Bachmann.

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat einst Ingo Schulze als einen der "großartigsten Erzähler" der neuen Bundesländer genannt. Er thematisiere offen und direkt Fragen und Problemstellungen der aktuellen Kulturlandschaft. Der gebürtige Dresdner studierte von 1983 bis 1988 klassische Philologie in Jena. Seither erschien eine Vielzahl von Publikationen als freier Autor. Für "33 Augenblicke des Glücks" wurde er mit dem Alfred-Döblin-Förderpreis und dem Ernst-Willner-Preis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs ausgezeichnet.

Der freie Autor Michal Hvorecky, geboren 1976, gewährt ein Einblick in die tschechische Literaturwelt. Hvorecky studierte Kunstgeschichte an der Universität in Nitra. Seine Bücher wurden in sechs Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erschienen drei Bücher, als jüngste Veröffentlichung der Roman "Tod auf der Donau", in der Übersetzung von Michael Stavaric. In der FAZ, der Welt, der ZEIT oder im Falter sind Essays und Geschichten von ihm erschienen. Er wurde mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet und war Grenzgänger-Stipendiat der Robert Bosch Stiftung.

Mit dem Duett für Klarinette und Klavier "Giocoso" von dem tschechischen Komponisten Jindrich Feld eröffnet Anja Bachmann musikalisch das "Rote Sofa". In Begleitung von Sabine Klinkert am Klavier umrahmt die 1. Soloklarinettistin der Mittelsächsischen Philharmonie Freiberg mit Stücken von Johannes Brahms bis Astor Piazzolla musikalisch den Nachmittag.

Der Einlass erfolgt ab 15.30 Uhr. Tickets zum Vorverkaufs-Preis von 14, ermäßigt zehn Euro gibt es im TouristService Pirna, in den Richard-Wagner-Stätten Graupa und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen sowie Online unter www.ticket.pirna.de. An der Tageskasse kostet der Eintritt zwei Euro mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr