Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Romantischer Weihnachtsmarkt und russische Märchen auf dem Königstein

Romantischer Weihnachtsmarkt und russische Märchen auf dem Königstein

Der historisch-romantische Weihnachtsmarkt lockt an den Adventswochenenden wieder auf den Königstein. Unter dem Titel "Königstein - ein Wintermärchen" lädt die Festung ab Sonnabend zum bunten Markttreiben der Spiel- und Handwerksleute.

Voriger Artikel
Fluthilfe-Gelder: Radebeul sieht sich im Plan
Nächster Artikel
Weinlokale mit Prädikat starten gemeinsame Genussaktion

Königstein im Zeichen der russischen Weihnacht: Väterchen Frost, Iwanuschka, Gaukler und die schöne Wassilissa werden in diesem Jahr auf den historisch-romantischen Weihnachtsmarkt auf der Bergfestung zu Gast sein.

Quelle: Matthias Hiekel/dpa

Königstein. Am 29. November um 12 Uhr wird der Adventsmarkt mit dem Anschnitt des 10,19 Meter langen Riesenstollens offiziell eröffnet. Für Unterhaltung sorgen Musikanten, Gaukler, Puppenspieler und Geschichtenerzähler. Auf der Bühne werden die russischen Märchen "Väterchen Frost" und "Die schöne Wassilissa" gespielt. Das Ensemble "Dawai, dawai!" zeigt russische Tänze. Und in der Banja, eine traditionelle russische Sauna mit Badehaus, können sich die Besucher auf russische Art und Weise durchwärmen. "Vom Birkenzweig bis Handtuch ist alles da", sagt Peggy Schindler vom Veranstaltungsmanagement Neuland Zeitreisen, die den Adventsmarkt auf der Feste organisiert. Wie bereits vor zehn Jahren stehen bei dem Adventstreiben "Königstein - ein Wintermärchen" russische Weihnachtstraditionen im Mittelpunkt.

Der Weihnachtsmarkt hat dieses Jahr weitere Neuerungen zu bieten. Mit Einbruch der Dämmerung wird zur "Flimmerstunde" geladen. "Im Anschluss an die Märchenaufführungen werden Scherenschnittfilme von Lotte Reiniger an die Fassade des Offizierskasinos projiziert", berichtet Hans-Hubert Albert alias Schließkapitän Clemens. Das Scherenschnitt-Kino wird musikalisch begleitet. Weitere Filmvorführungen gibt es in der Pulverkasematte. Dort laufen neben Filmen über die Festung auch der Zeitrafferfilm "Hunderttausendsternehotel" mit nächtlichen Landschaftsaufnahmen des Elbsandsteingebirges. Das Festungsplateau ist für den Weihnachtsmarkt aufwendig dekoriert worden. Etwa 400 Weihnachtsbäume wurden aufgestellt und Lichterketten mit mehr als 1600 Lampen gespannt. Über dem Eingang zur unterirdischen Kasematten-Weihnacht leuchten erstmals Sternbilder, die kleine und große Besucher erraten können und sollen. Und in der Weihnachtswelt selbst sorgen 174 leuchtende Herrnhuter Sterne für eine vorweihnachtliche Stimmung. Die 70 Buden sind wie einst aus Holz und Stoffbahnen handgezimmert. Auf dem Paradeplatz und in den Kasemattengängen finden sich traditionelle Handelswaren. Über offenen Feuern wird nach alten Rezepten gegart und gekocht. Das Karussell ist handbetrieben, die Tiere in der Weihnachtskrippe echt. Kinder können basteln und Stockbrot backen. Und in der ältesten Garnisonskirche Sachsens erklingt Adventsmusik von der Jehmlich-Orgel.

Der Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein hat an allen vier Adventswochenenden jeweils sonnabends und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. An den Sonntagen kommt der Weihnachtsmann zu Besuch und bringt allen Kindern einem großen Sack Geschenke. Ein weiterer Fixpunkt ist das Öffnen des mit 112 Metern längsten Adventskalenders Deutschlands. Am Nikolaustag sind Überraschungen auf dem Plateau versteckt. Der Eintritt für den Markt ist im regulären Festungseintrittspreis enthalten (Erwachsene sieben, Ermäßigte fünf, Familien 18 Euro). Bei hohem Besucheraufkommen steht ein Ausweichparkplatz im Gewerbegebiet Leupoldishain, auf den eine neue Beschilderung hinweist, zur Verfügung. Von dort aus fahren Shuttlebusse auf die Festung.

Historisch-romantischer Weihnachtsmarkt "Ein Wintermärchen" auf der Festung Königstein, geöffnet an allen Adventswochenenden von 11-19 Uhr, Eintritt: Erwachsene 7 Euro, Erm.: 5 Euro, Familien 18 Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.11.2014

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr