Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rolle rückwärts am Radebeuler Elberadweg

Rolle rückwärts am Radebeuler Elberadweg

Am Elberadweg in Radebeul stehen seit kurzem wieder touristische Hinweistafeln. Die Stadt hat die drei großen Schilder mit Informationen zu Herbergen und Sehenswürdigkeiten samt Wegekarte an drei Standorten aufgestellt.

Voriger Artikel
Coswiger Kinder lernen für mindestens ein Jahr in "Containern"
Nächster Artikel
Einbruch in Kesselsdorfer Jugendclub: Täter richten hohen Schaden an

An drei Standorten entlang des Elberadwegs in Radebeul, wie hier an der Panzerstraße, hat die Stadt wieder Hinweistafeln für Radfahrer aufgestellt. Die alten, weniger robusten Schilder wurden zuvor immer wieder zerstört.

Quelle: M. Förster

Sie weisen jetzt Besuchern in Serkowitz sowie an der Panzerstraße in Höhe Ro/Ro-Anlegestelle und unweit der Niederwarthaer Brücke den Weg in die Lößnitzstadt.

An den drei Punkten standen schon einmal ähnliche Hinweise. "Eigentlich hatten wir auch gute Erfahrungen mit den Tafeln gemacht", erinnert sich Heike Thiele, Leiterin der Tourist-Information. Doch die Schilder fielen mehr als nur einmal dem Vandalismus zum Opfer. Die kaputten Schilder immer wieder zu reparieren, war der Stadt schlichtweg zu teuer. Deshalb hat sie sie schließlich abschrauben lassen.

Nun die Rolle rückwärts. "Wir waren mit der Situation unzufrieden, unser Radtourismuskonzept ging nicht mehr auf", sagt Heike Thiele. Da zuletzt noch Haushaltsmittel für touristische Zwecke übrig waren, wurden die neuen Schilder für 6000 Euro angeschafft. Sie seien aus robusterem Material und könnten bei Hochwasser abgeschraubt werden. Die Tafeln sollen nun dabei helfen, mehr Radtouristen in die Weinstadt zu locken.

Denn infolge der Juni-Flut ist vor allem der Radtourismus stark eingebrochen, sagt Heike Thiele. Und wetterbedingt blieben bereits im Frühjahr viele Gäste fern. Die Touristenzahlen von insgesamt über 214700 Übernachtungen von 2012 werde man dieses Jahr vermutlich nicht erreichen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.08.2013

Skl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr