Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Rödertalbienen kooperieren mit dem HC Leipzig

Rödertalbienen kooperieren mit dem HC Leipzig

In knapp neun Wochen starten die Handballerinnen des HC Rödertal in ihre Premieren-Saison in der 2. Bundesliga. Nachdem der Aufsteiger die Lizenz ohne Auflagen erhielt und die Mannschaft fast komplett ist, gab es jetzt einen weiteren Grund zur Freude.

In Zukunft werden die Rödertalbienen mit dem deutschen Rekordmeister HC Leipzig kooperieren. Die Messestädter hatten bislang ausschließlich mit dem benachbarten SV Union Halle-Neustadt zusammengearbeitet. Doch jetzt geht der HCL neue Wege und erweitert die Kooperation, wird neben Union auch mit den anderen beiden mitteldeutschen Zweitligisten aus Zwickau und dem Aufsteiger aus dem Rödertal Hand in Hand arbeiten. Andreas Zschiedrich, Präsident des HCR, freut sich über den Coup: "Wir hatten im vergangenen Jahr schon versucht, mit Leipzig ins Gespräch zu kommen, waren aber als Drittligist noch nicht wirklich interessant für den HCL. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und wir sind froh, dass wir zum illustren Kreis der Partner gehören." Auch wenn der Vertrag noch nicht unterschrieben ist, verrät Zschiedrich schon wichtige Eckpunkte: "Zum einen soll talentierten Leipziger Spielerinnen, die noch nicht den Sprung in den Erstliga-Kader schaffen, Spielpraxis bei den Zweitligisten gegeben werden. Das kann über ein Zweitspielrecht geschehen. Zudem bietet der HCL in einem Drei-Wochen-Rhythmus gemeinsame Trainingseinheiten mit seiner ersten Garnitur an, zudem soll es einen kontinuierlichen Austausch der Trainer geben. Nicht zuletzt sind Spiele des Rekordmeisters bei den Partnern in Aussicht gestellt. Wir profitieren davon schon am 6. August, wenn der HCL in Weinböhla ein Benefizspiel für die Flutopfer des Großraumes Coswig gegen unsere Bienen bestreitet."

HCL-Manager Kay-Sven Hähner betont: "Mit dieser Zusammenarbeit wollen wir die Kräfte in unserer Region bündeln und die Entwicklung junger Spielerinnen nachhaltig voran bringen. Auch unser Bundesliga- und das Juniorteam werden von den gemeinsam abgehaltenen Trainingseinheiten profitieren."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.07.2013

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

25.09.2017 - 13:21 Uhr

30 bis 40 "Dynamo-Anhänger" sorgen für erneuten Eklat / Illegale Pyrotechnik sichergestellt

mehr