Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Robert Böhme ist neuer Projektleiter fürs Stadtmarketing in Pirna

Verstärkung für die Stadtentwicklungsgesellschaft Robert Böhme ist neuer Projektleiter fürs Stadtmarketing in Pirna

Der Nachfolger von Olaf Franke steht fest. Das Stadtmarketing von Pirna leitet jetzt Robert Böhme. Er konnte sich aus insgesamt 35 Bewerbungen durchsetzen.

Robert Böhme ist seit 1. April für die Vermarktung Pirnas zuständig.

Quelle: Silvio Kuhnert

Pirna. Das Stadtmarketing in Pirna hat einen neuen Projektleiter. Robert Böhme kümmert sich jetzt um die Werbung für die Sandstein-Stadt. Am ersten April war der erste Arbeitstag für den 32-Jährigen. Er stammt ursprünglich aus Hoyerswerda. Der gelernte Mediengestalter studierte Kommunikations- und Politikwissenschaften an der TU Dresden. Er war zuletzt in der Stadtverwaltung Eberswalde tätig und dort für den Bereich Stadtmarketing verantwortlich.

Insgesamt gingen bei der Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna (SEP) 35 Bewerbungen für die Stelle ein. Sie musste nach dem Weggang von Citymanager Olaf Franke neu besetzt werden. Franke ist seit Beginn des Jahres Geschäftsführer der Marketinggesellschaft Oberlausitz. „Die Stadtentwicklungsgesellschaft hat in den vergangenen Jahren das Stadtmarketing in allen Facetten sehr erfolgreich etabliert. Aber auch weiterhin stehen wir vor großen Aufgaben, um unsere Stadt für Einwohner, Touristen und alle Gäste noch lebens- und liebenswerter zu machen. Dafür wünsche ich Herrn Böhme in seiner neuen Funktion viel Erfolg und danke allen bisherigen Mitstreitern für ihre Unterstützung, die wir auch künftig brauchen werden”, so SEP-Geschäftsführer Christian Flörke.

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr