Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Rammenau erwartet rund 15.000 Besucher zu den 17. Internationalen Leinentagen

Rammenau erwartet rund 15.000 Besucher zu den 17. Internationalen Leinentagen

Leinen knittert edel, wissen Kenner des derben Gewebes aus Naturfasern. Auf Barockschloss Rammenau bei Bischofswerda lassen sich die Qualitäten des strapazierfähigen Stoffes an diesem Wochenende aus- giebig bewundern.

Voriger Artikel
Lok Pirna startet im DHB-Pokal in die neue Pflichtspielsaison
Nächster Artikel
Berauschter Mann auf Diebestour in Radebeul festgenommen

Rammenau wurde dieses Jahr zum schönsten Ort Sachsens gekürt. Zu den Leinentagen kommen 230 Aussteller in die Schlossanlage.

Quelle: Matthias Hiekel/dpa

Rammenau. Von Sonnabend an ist die Landbarockanlage wieder Schauplatz für die Internationalen Leinentage. Zur 17. Auflage sind rund 230 Designer, Leinenhersteller und Kunsthandwerker angemeldet, sagte Schlossdirektorin Roswitha Förster. Aus Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, Irland und den Niederlanden reisen die Aussteller zu dem zweitägigen Markttreiben an. Es zieht alljährlich bis zu 15 000 Besucher an.

"Die Vorbereitung lassen wir uns nicht aus der Hand nehmen", sagte Förster. Sie legt Wert auf anspruchsvolles Niveau und sichtet mit ihren Mitarbeitern daher die Vielzahl der Bewerbungen nicht nur persönlich, sondern auch ausgesprochen streng. "Die Aussteller sollen selbst gefer- tigte Ware an den Ständen verkau- fen." Außerdem werde angeboten, was sich gut mit Leinen kombinie- ren lasse, etwa Holz- und Filzarbeiten, Designerschmuck oder Keramikknöpfe.

In das Programm ist wiederum die gesamte Anlage mit Schloss, Hof, Stallgebäuden, Kavaliershäusern und Park einbezogen. Die Besucher dür- fen Modenschauen, Schlossführungen, Musik auf zwei Bühnen, Tanz im Spiegelsaal sowie die Vorführung alter Handwerkskünste erleben, darunter Klöppeln, Weben, Drechseln, Porzellanmalen, Korbflechten sowie Flachs- und Pantoffelherstellung.

Das Schloss in Rammenau habe sich seit 1993 von einem "kleinen verstaubten Museum" zum anerkannten Ausflugsziel entwickelt, auch dank erheblicher Investitionen Sachsens in die staatliche Anlage, berichtete Förster. Die barocken Gebäude auf dem etwa fünf Hektar großen Areal waren zwischen 1719 und 1735 erbaut worden. Etwa 59 000 Besucher sahen sich 2011 in Park und Schloss um. Gegenwärtig registriert die Schlossdirektorin steigende Gästezahlen, nachdem Rammenau in diesem Jahr den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" gewonnen hat.

Anett Böttger, dpa

Sonnabend, 25. August

11 Uhr: "Musikantenstelldichein" mit dem sächsischen Polizeiorchester

13 Uhr: feierliche Eröffnung

14 Uhr: "Meierhof-Musik" - Stimmung mit den Burkauer Musikanten

15 Uhr: Internationale Modenschau

16 Uhr: "Max Mc.Colgan Trio" mit Folk, Blues und Rock

16.30 Uhr: "Thomas Stelzer Show"

Sonntag, 26. August

10 Uhr: "ein berühmter Bandwebersohn" - Schlossführung

11 Uhr: "Musik nach Maß" mit der Galaband "UC"

12 Uhr: "Laylines" (Musik)

14 Uhr: Internationale Modenschau

15 Uhr: "Franz der Knallfrosch" (Kinder- und Familienprogramm)

16.30 Uhr: "Katrin & Peter" (Gesang)

Eintritt: Tageskarte acht Euro pro Person; Kinder bis sieben Jahre freier Eintritt; Kinder ab sieben Jahre ein Euro Eintritt

www.barockschloss-rammenau.com

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr