Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Radtour mit Friedensfahrtlegende - Thomas Barth radelt mit Interessierten ins Osterzgebirge

Radtour mit Friedensfahrtlegende - Thomas Barth radelt mit Interessierten ins Osterzgebirge

Seine dunkle Lockenpracht macht ihn heute noch genauso markant wie in den 1980er Jahren, als er die DDR-Auswahl bei Friedensfahrten zu mehreren Triumphen führte.

In einer dunklen Lederjacke, den Blick fokussiert auf nostalgische Ausstellungsstücke, hat er nun Pirnas DDR-Museum besucht: Thomas Barth, einstige Radsportgröße. Fast zweieinhalb Stunden schaute sich der Geraer im Museum an der Rottwerndorfer Straße um.

Unweigerlich zog es Barth in den "Sport"-Raum. Sofort fiel dem Olympia-Vierten von 1980 (Straßenrennen über 186 Kilometer) eine lebensgroße Puppe ins Auge: eine junge blonde Frau mit Medaille um den Hals im blauen Trainingsanzug. "Genauso einen Anzug habe ich zur Olympiade 1980 in Moskau getragen. Es war unser Freizeitanzug". Deshalb nannte man damals international erfolgreiche Sportler "Diplomaten im Trainingsanzug".

Auch wenn sich der DDR-Nationalfahrer 1992 nach 20 Jahren vom Leistungssport verabschiedete: Radsport ist und bleibt sein Leben. Radsportbegeisterte können daher morgen mit Thomas Barth durchs Müglitztal radeln. Start ist 17.30 Uhr am Fahr- rad-XXL-Shop in Dresden-Nickern (Dohnaer Straße 250). Im Anschluss schaut er sich mit Fans die tagesaktuelle Etappe der 100. "Tour de France" an. Bis 22 Uhr kommentiert er das härteste Radrennen der Welt, bei dem er 1992 selbst in die Pedale trat.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.07.2013

df

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr