Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Radebeuler Weihnachtsmarkt auf dem Dorfanger Altkötzschenbroda wächst

Nach 50 000 Besuchern im Vorjahr Radebeuler Weihnachtsmarkt auf dem Dorfanger Altkötzschenbroda wächst

Der Radebeuler Weihnachtsmarkt „Lichterglanz und Budenzauber“ wächst. Das hat vor allem mit dem Besucherzuspruch zu tun, 50 000 sollen im Vorjahr nach Schätzung des Kulturamts über dem Dorfanger Altkötzschenbroda geschlendert sein.

Voriger Artikel
Für Kinder rollt eine Dampfeisenbahn auf dem Pirnaer Marktplatz
Nächster Artikel
Kreischaer Rosenschänke erhält Gourmet-Titel

Hanno Wukasch (r.) und Thomas Herbst (verdeckt) geben eine Kostprobe vom Puppentheaterstück „Drei kleine Schweinchen“, das auch zum Programm gehört.

Quelle: Uwe Hofmann

RaDEBEUL. Der Radebeuler Weihnachtsmarkt „Lichterglanz und Budenzauber“ wächst. Das hat vor allem mit dem Besucherzuspruch zu tun, 50 000 sollen im Vorjahr nach Schätzung des Kulturamts über dem Dorfanger Altkötzschenbroda geschlendert sein. Zudem haben einige Winzer nächtens eilig Glühwein nachkochen müssen, weil sich die in den Vorjahren noch ausreichenden Tanks bedenklich leerten, wie Organisatorin Cornelia Bielig berichtet – ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Weihnachtsmarkt brummt. Das kann auch nachdenklich stimmen, wie Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) demonstriert. „Die Frage ist, wo findet sich in all dem Trubel noch ein Ort der Stille“, meint er. „Lichterglanz und Budenzauber“ zeichne sich ja gerade dadurch aus, dass es mit dem Lichterpfad einen ruhigen Ort gar nicht so sehr abseits des Geschehens gibt, dass man auf Weihnachtsgedudel vom Band verzichtet und sich als kleiner aber feiner Markt bewusst von den Superlativen des Striezelmarkts unterscheide.

In diesem Sinne ist auch die Erweiterung gedacht: Vor dem Goldenen Anker wird es eine Art zweites Familienzentrum mit Schmieden, Reiten und Knüppelkuchenbacken geben, das den Kirchvorplatz mit seiner Weihnachtsbäckerei und -bastelei entlastet. Die Gegend dort hat man als Engstelle erkannt, weshalb das vorgelagerte Karussell zur weiteren Entspannung an eine andere Stelle platziert wird. Wichtig auch, dass wie beim Herbst- und Weinfest auf das Freihalten sämtlicher Flucht- und Rettungswege geachtet wird. Damals hatte das ganz gut funktioniert, auch weil ein sichtbar positioniertes Abschleppfahrzeug Autofahrer von ungünstigen Parkplätzen fernhielt.

Ansonsten setzen die Organisatoren auf die bekannten Stärken: Es gibt mehr als 90 Marktstände, von denen 30 Glühwein ausschenken, dazu drei Weihnachtsbäume, von denen einer ein besonderer ist. Laut diesjährigem Budget gesteht die Stadtkasse dem Dorfanger eigentlich nur eine Tanne zu, eine zweite hat man sich pfiffigerweise vom Glasinvest-Gelände organisiert, wo sie die letzten Jahre ungestört wachsen konnte, jetzt aber den Umbauarbeiten im Weg steht.

Unter den 350 Mitwirkenden und Künstlern sind wieder viele Bekannte, etwa Arnold Böswetter und die von Kontrollverlust bedrohte Frau Holle. Neu ist, das mit Katja Erfurth erstmals Tanztheater dabei ist. Der Weihnachtsmarkt hat an den ersten drei Adventswochenenden freitags bis sonntags geöffnet, der erste und dritte Advent sind verkaufsoffen.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr