Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Radebeuler Förderverein etikettiert 10. Sonderedition für Wandertheaterfestival

Mineralischer Riesling für zirkusreife Theateraufführung Radebeuler Förderverein etikettiert 10. Sonderedition für Wandertheaterfestival

Seit zehn Jahren verkauft der Förderverein des Internationalen Wandertheaterfestivals Radebeul alljährlich einen Wein, mit dem eine Aufführung des Wandertheaterfestivals unterstützt wird, das in Altkötzschenbroda Ende September gemeinsam mit dem Herbst- und Weinfest gefeiert wird. Zum Jubiläum durfte es ein besonderer Tropfen sein.

Voriger Artikel
Angeschlagenes DDR-Museum in Radebeul gründet Trägerverein
Nächster Artikel
Arche Meißen feiert fünfjähriges Bestehen und muss sich vergrößern

Weinprinzessin Yvonne Feistel und Winzer Matthias Schuh haben in Sörnewitz die neue Sonderedition des Theaterweins präsentiert, mit der wiederum eine Aufführung des Wandertheaterfestival finanziert wird.

Quelle: Lars Müller

Coswig/Radebeul. Seit zehn Jahren verkauft der Förderverein des Internationalen Wandertheaterfestivals Radebeul alljährlich einen Wein, mit dem eine Aufführung des Wandertheaterfestivals unterstützt wird, das in Altkötzschenbroda Ende September gemeinsam mit dem Herbst- und Weinfest gefeiert wird. Zum Jubiläum durfte es ein besonderer Tropfen sein. Gefunden hat ihn der Verein im Weingut Schuh im Coswiger Ortsteil Sörnewitz.

Und so konnten die Theaterfreude bereits jetzt die Weinsonderedition mit dem neuen Künstleretikett bekleben. Das Motiv hat die Radebeuler Künstlerin Bärbel Voigt in Anlehnung an das diesjährige Festivalmotto „Narren, Gaukler, Komödianten“ launisch-bunt gestaltet. Ganz genau 350 Flaschen Riesling hat Winzer Matthias Schuh extra für das traditionsreiche Projekt abgefüllt. Mit dem 2015er trockenen, pikant frischen und mineralischen Wein wird die Inszenierung „Cabaret Elegance“ von Elegants aus Spanien finanziert. Die Aufführung auf den Elbwiesen verbinde verschiedene Zirkuselemente, sagte Vereinsprecher André Wirsig.

Nachdem die Weinsonderedition mit dem Künstleretikett von Liselotte Finke-Poser im Vorjahr „außerordentlich gut bei den Freunden des Festivals ankam und frühzeitig ausverkauft war“, könne der Förderverein in diesem Jahr den Betrag zur Unterstützung des Wandertheaterfestivals erstmals um 500 auf 4000 Euro erhöhen.

Winzer Matthias Schuh sagte: „Es freut uns, dass der Förderverein den Jubiläumswein für das Wandertheaterfestival aus unserem Weingut gewählt hat und wir damit zugleich auch auf dem Radebeuler Weinfest mit einem Wein präsent sein können.“ Gerne unterstütze man das ausgewählte Theaterprojekt, so der Betriebsleiter und Mitinhaber des Familienweinguts weiter.

Die Idee hinter dem Projekt: Alljährlich verkauft ein sächsischer Winzer zu einer Art „Freundschaftspreis“ einen seiner Weine an den Förderverein. Der Verein verkauft die limitierte Edition auf dem Radebeuler Weinfest für 14 Euro und finanziert mit dem Erlös eine der Theateraufführungen. Der diesjährige Wein ist ab sofort beim Verein erhältlich.

Radebeuls Kulturamtsleiter Alexander Lange lobte das Engagements der ehrenamtlichen Theaterfreunde, das letztendlich aus einer Not geboren wurde, als vor zehn Jahren Fördermittel für das Wandertheaterfestival gekürzt worden waren. Inzwischen habe sich die jährliche Weinsonderedition etabliert und längst zahlreiche Sammler gefunden, die sich alljährlich eine der durchnummerierten Flaschen sichern und mit dem Kauf das besondere Theaterfest noch ein wenig bunter machen.

www.wandertheaterfestival.org

Von Lars Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr