Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Radebeuler DDR-Museum zeigt Ausstellung zu Botschaftsflüchtlingen

Radebeuler DDR-Museum zeigt Ausstellung zu Botschaftsflüchtlingen

Im DDR-Museum „Zeitreise“ in Radebeul ist am Freitag eine Sonderausstellung zu den Botschaftsflüchtingen von 1989 eröffnet worden. Bis 7. April seien Originaldokumente aus dem Wendeherbst zu sehen, teilte das Museum mit.

Sie zeigten das Agieren der Stasi in und um die Flüchtlingszüge bis zur letzten Kontrolle im vogtländischen Reichenbach, Massenfestnahmen an Bahnhöfen und an der Strecke sowie die Proteste rund um den Dresdner Hauptbahnhof.

Die Ausstellung, die gemeinsam mit den Stasi-Unterlagenbehörden in Dresden, Chemnitz und Leipzig gestaltet wurde, eigne sich auch für den Geschichtsunterricht. Auf Drängen der DDR-Staatsmacht mussten Flüchtlinge in der Prager Botschaft bei ihrer Ausreise Anfang Oktober 1989 in die Bundesrepublik über DDR-Gebiet fahren und wurden in den Sonderzügen offiziell ausgebürgert. Entlang der Strecke von Schöna bis Gutenfürst und später verkürzt über Bad Brambach versuchten zahlreiche DDR-Bürger in die Züge zu gelangen.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr