Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Radebeul zählt erstmals mehr als 34.000 Einwohner

Lößnitzstadt mit Abstand größte Stadt im Landkreis Meißen Radebeul zählt erstmals mehr als 34.000 Einwohner

Die Stadt Radebeul hat erstmals mehr als 34 000 Einwohner. Laut den kürzlich durch das Statistische Landesamt in Kamenz öffentlich gemachten Einwohnerzahlen Jahres hatten zum 31. August vergangenen Jahres genau 34 025 Menschen ihren Hauptwohnsitz in der Lößnitzstadt angemeldet.

Das Spitzhaus auf den Weinbergen in Radebeul in der Dämmerung.
 

Quelle: Martin Förster

Radebeul.  Die Stadt Radebeul zählt erstmals mehr als 34 000 Einwohner. Laut den kürzlich durch das Statistische Landesamt in Kamenz öffentlich gemachten Einwohnerzahlen Jahres hatten zum 31. August vergangnen Jahres genau 34 025 Menschen ihren Hauptwohnsitz in der Lößnitzstadt angemeldet. Damit überschreitet die Stadt erstmals die Schwelle von 34 000 Einwohnern. „Dies ist nicht zuletzt auch Ergebnis der kontinuierlichen Bemühungen der Stadt und ihrer Partner um eine attraktive und vor allem familienfreundliche Stadt“, beurteilt ein zufriedener Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) die Entwicklung. Zugleich sei damit aber auch die Herausforderung verbunden, die städtische Infrastruktur an die wachsenden Einwohnerzahlen kontinuierlich anzupassen. Aufgabe sei es zudem „auch weiterhin Bauwünsche und Erhalt des Stadtcharakters möglichst optimal in Einklang zu bringen“, wie Wendsche sagt. Radebeul bleibt mit diesem Ergebnis weiterhin mit Abstand die größte Stadt im Landkreis Meißen, gefolgt von Riesa mit 30 995 Einwohnern.

Zum 30. Juni 2005 hatte die Lößnitzstadt erstmals die 33 000 Einwohnerschwelle überschritten. Nun, zehn Jahre und zwei Monate später hat man die nächste „Tausenderstufe“ genommen. Die Entwicklung der Einwohnerzahlen Radebeuls verlief damit nur anfangs der 90er Jahre vergleichbar mit vielen mittelgroßen Städten Sachsens, die zumeist einen Bevölkerungsrückgang zu beklagen haben. Wohnten am Jahresende 1990 noch exakt 31 103 Menschen in Radebeul, waren es drei Jahre später nur noch 30 339. Damit war allerdings der statistische Tiefpunkt in der jüngeren Stadtgeschichte erreicht, seither wächst die Einwohnerzahl kontinuierlich. Im Durchschnitt wuchs die Stadt zuletzt um 100 Einwohner in jedem Jahr. Demnach müsste es in etwa zehn Jahren 35 000 Einwohner geben. Ob es wirklich so kommt, ist allerdings fraglich. Prognosen der Stadt gehen von einem Abflauen der Zuwanderung aus.
 

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr