Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Radebeul sucht Vorschläge für Kunstpreisträger

Ehrung Radebeul sucht Vorschläge für Kunstpreisträger

Nachdem 2015 erneut kein Kunstpreis vergeben werden konnte, versucht Radebeul es in diesem Jahr erneut. Bis zum 14. April können Vorschläge für Personen, die einer Ehrung für würdig erachtet werden, bei der Stadtverwaltung eingereicht werden.

Radebeul. Nachdem 2015 erneut kein Kunstpreis vergeben werden konnte, versucht Radebeul es in diesem Jahr erneut. Bis zum 14. April können Vorschläge für Personen, die einer Ehrung für würdig erachtet werden, bei der Stadtverwaltung eingereicht werden.

Die auszuzeichnenden Personen oder Ensembles müssen den Ausschreibungskriterien zufolge in Radebeul ihren Lebens- oder Schaffensschwerpunkt, die Kunstszene Radebeuls nachhaltig beeinflusst und befördert haben oder Schöpfer bzw. Beförderer von Werken sein, die für Radebeul von besonderer künstlerischer Bedeutung sind. Mit dem Kunstpreis soll vorrangig die zeitgenössische Kunst gefördert werden. Der Kunstpreis wird verliehen an Künstler oder Ensembles mit anerkanntem künstlerischen Werk und Wirken oder an Kunstförderer bzw. -organisatoren mit anerkannter Wirkung.

Trotz dieses relativ weit gefassten Kreises in Frage kommender Auszeichnungsgründe konnte im vergangenen Jahr kein geeigneter Preisträger gefunden werden. Zuletzt erhielt der Schriftsteller Jörg Bernig 2013 den Preis. Er wurde zu DDR-Zeiten sporadisch, seit 1988 aber eigentlich im Jahresrhythmus vergeben.

Bisher gibt es 25 Preisträger, darunter so bekannte wie Bildhauer Walter Howard (1975), Schriftstellerin Tine Schulze-Gerlach (1999), Maler und Grafiker Claus Weidensdorfer, Schlagzeuger und Komponist Günter „Baby“ Sommer (beide 2002), Schauspieler und Regisseur Herbert Graedtke (2006), Ballettdirektor und Choreograph Reiner Feistel (2008) sowie der frühere Landeskonservator Heinrich Magirius (2010). Helmut Raeder, Programmchef der Karl-May-Festtage und des internationalen Wandertheaterfestivals, erhielt den Preis 2011.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr