Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Radeberger Biertheater startet in die elfte Spielzeit - Vorverkauf so gut wie noch nie

Radeberger Biertheater startet in die elfte Spielzeit - Vorverkauf so gut wie noch nie

Der Spielort: Radeberger Brauerei-Ausschank im Kaiserhof, Hauptstraße 62 in Radeberg. 4. Oktober: Premiere von "Backen wir's an!", Autor: Peter Flache.

Voriger Artikel
Radebeul: Frischekur für die Gruft von Karl May
Nächster Artikel
Neunjähriger bei Verkehrsunfall in Freital schwer verletzt

"Backen wir's an!" mit Holger Blum, Peter Flache, Hans Jörg Hombsch, Angy Zschaler, Jens Albrecht und Thomas Rauch (v.l.).

Quelle: PR

Der Spielort: Radeberger Brauerei-Ausschank im Kaiserhof, Hauptstraße 62 in Radeberg.

4. Oktober: Premiere von "Backen wir's an!", Autor: Peter Flache.

29. November: Premiere des Weihnachtsstücks "Der Schwipsbogen", Autoren: Holger Blum und Mario Thiel

"Kunst beim Bier" , Gastspiele im Radeberger Bierttheater unter anderen mit Emmi & Herr Willnowsky ("Alice im Concert") am 11. Oktober, 20 Uhr; Katrin Weber (Chansonabend) am 8. November, 20 Uhr; mit Peter Flache (Buchpremiere "Malzau, das Dorf zur Welt") am 18. Oktober, 20 Uhr; mit den Bierhähnen ("Best Of") am 26. und 27. Oktober, 20 Uhr; mit Uwe Steimle ("Hören Sie es riechen?") am 20. November, 20 Uhr; den Academixern ("Dynnamid im Bluhd") am 4. Dezember, 20 Uhr; mit Uwe Jensen & Gojko Mitic ("Weihnachten am Lagerfeuer") am 9. Dezember, 17 Uhr; mit Dirk Michaelis & Gisela Steineckert am 16. Dezember, 17 Uhr.

Auf dem Spielplan (www.biertheater.de) stehen außerdem die Komödie "Heute wegen gestern geschlossen" von Holger Blum und "Du wirst wie deine Mutter!".

Tickets ab 17,95 Euro gibt es im Ticketservice Radeberg, Hauptstr. 59 in 01454 Radeberg, Tel.: 03528/48 70 70, Fax: 03528/4 87 07 10, E-Mail: info@ticketservice-radeberg.de bzw. an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Der Besuch st auch in Verbindung mit einer Führung durch die Exportbierbrauerei und einem 3-Gang-Menü möglich.

Von Bernd Lichtenberger

Radeberg. Im wirklichen Leben gibt es Malzau nicht. Aber im Biertheater ist das Dörfchen, in dem die immer durstigen Freunde Harry und Backe wohnen, auch in der elften Spielzeit präsent. Dafür sorgt ein eingespieltes Team, zu dem Schauspieler Peter Flache als Hauptakteur und Stückeschreiber gehört. Am 4. Oktober hat sein jüngstes Stück "Backen wir's an!" im Radeberger Kaiserhof Premiere.

Biertheater - das ist nicht nur Klamauk, betont Flache. Immer habe es einen kleinen Bezug zum allgemeinen Weltgeschehen. Und deshalb mische sich sein neues Stück auch ein in den Kampf, Europa attraktiver zu machen. Natürlich geschieht das auf eine Weise, die - so Flache - das Theater-Stammpublikum nicht missen möchte. Während sich Bürgermeisterin Gisela (Harrys Frau) und Backes Angetraute Renate dafür stark machen, dass Malzau als touristisches Highlight in die "Europäische Landstraße" aufgenommen wird, träumen Harry und Backe lieber von der Europäischen Bierstraße. Dass das nicht ohne Verwechslungen und Überraschungen abgeht, gehört zum Erfolgsrezept des Biertheaters.

Seit das Theater in dem Radeberger Jugendstilsaal aus der Taufe gehoben wurde, hatte es rund 220 000 Besucher. Viele davon zählen inzwischen zum Stammpublikum. Das trägt dazu bei, eine Auslastung zu erreichen, von der andere Theater nur träumen können. Auch in der zurückliegenden Spielzeit lag sie wieder bei 98 Prozent, freut sich Jens Richter, Chef des Hotels Kaiserhof. Und die Vorverkaufszahlen für die neue Saison lassen erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzt. "Noch nie haben wir so viele Tickets im Vorverkauf verkauft", sagt Claudia Hoffmann als Verantwortliche für den Kartenverkauf. Dabei kommen längst nicht alle Besucher nur aus dem Dresdner Raum. Auch aus Leipzig, Chemnitz und Südbrandenburg reisen Biertheater-Begeisterte an.

Unterdessen laufen die Proben für das neue Stück auf Hochtouren. Bühnenbild und Bühnenmusik sind schon fertig. "Das war nicht immer so", betont Flache zufrieden. Am freundschaftlichen Miteinander der Künstler auf der Bühne habe sich dagegen nichts geändert. "Wir sind eben ein Theater mit Seele", lacht Flache. Die meisten Gags stammen gar nicht aus seiner Feder, sondern werden erst im Laufe des Probenprozesses geboren.

Aber das Radeberger Biertheater hat in dieser Saison nicht nur die Malzau-Geschichte zu bieten. Am 29. November hat auch die Weihnachtsfamiliengeschichte "Der Schwipsbogen" Premiere. Außerdem startet das Biertheater die Veranstaltungsreihe "Kunst beim Bier", bei der in Radeberg bekannte und weniger bekannte Künstler vorgestellt werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr