Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Radeberg bekommt neue Rettungswache - Spatenstich für die 3-Millionen-Euro-Investition

Radeberg bekommt neue Rettungswache - Spatenstich für die 3-Millionen-Euro-Investition

Das Rödertal bekommt eine neue Rettungswache. Gestern war dafür der erste Spatenstich. Ein knappes Jahr später, im August 2015, soll die Rettungswache direkt vor dem Radeberger Klinikum und am Schnittpunkt zweier Staatsstraßen ihren Betrieb aufnehmen.

Voriger Artikel
Erstes Konzert in stillgelegter Fabrik
Nächster Artikel
Filmnächte am Zentralgasthof Weinböhla beginnen

Nur wenige Meter vom Radeberger Krankenhaus (im Hintergrund) entfernt, soll die neue Rettungswache entstehen.

Quelle: Lichtenberger

Dieser Standort sei eine Art Idealzustand, formulierte Landrat Michael Harig (CDU). Allerdings hatte dieser hinsichtlich der für die Planungen nötigen Zeit auch seinen Preis, denn die Standort-Prüfungen liegen zwar schon zwei Jahre zurück, aber die Baugenehmigung wurde erst Ende April diesen Jahres erteilt.

Immerhin fällt die Rettungswache mit vier Ruheräumen und einem Raum für den Bereitschaftsarzt, zwei Umkleideräumen, zwei Aufenthaltsräumen mit Küchenzeile, einem großen Schulungsraum und zwei Büroräumen deutlich größer aus als die anderen fünf Rettungswachen, die zuvor vom Landkreis gebaut wurden. Für die 45 Mitarbeiter des DRK-Rettungsdienstes muss das Musik in den Ohren sein, denn seit Jahren sind sie in viel zu kleinen Räumen im Krankenhaus untergebracht. Etwas günstiger wurde die Situation, nachdem der Landkreis vier Container aufstellen ließ. Mit dem Umzug werden sich ihre Arbeitsbedingungen nun nachhaltig verbessern, versprach der Landrat. Dafür lässt sich der Landkreis die Rettungswache auch drei Millionen Euro kosten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.07.2014

bl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr