Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Prominente radeln in Pirna für krebskranke Kinder

Prominente radeln in Pirna für krebskranke Kinder

Ehemalige Weltklassesportler wie die Rodlerin Gabi Kohlisch, die Skeletonfahrerin Diana Sartor, Eisschnellläuferin und Radsportlerin Christa Luding-Rothenburger, Radsport-Legende Gustav-Adolf "Täve" Schur, Eiskunstläufer Norbert Schramm, die Bobfahrer Christoph Langen und Matthias Benesch, Ruderer Wolfgang Mager sowie Persönlichkeiten aus dem Show-Geschäft und Fernsehen wie die Schweizer Sängerin Géraldine Olivier, Moderator Peter Escher, die Karat-Rockmusiker Claudius Dreilich und Christian Liebig - sie alle eint am 7. August eines: Sie sitzen im Sattel von Rennrädern und strampeln bei der 31. "Tour der Hoffnung" durchs Müglitztal, um Spenden für krebs- und leukämiekranke Kinder zu sammeln.

Voriger Artikel
Klipphausen: Dieb schnappt sich „Kasse des Vertrauens“
Nächster Artikel
Containerbau für Herderianer ist aufgestellt

Auch die Radsport-Legende Täve Schur ist dabei - er begleitet die Tour seit der Wende.

Quelle: Daniel Förster

Altenberg/Pirna/Dresden. Sängerin Olivier hat für die Tour einen Song geschrieben. Den wird sie an den Zwischenstopps mit Kindern singen.

Mehr als 200 prominente Pedalritter, aber auch Ärzte und ehemalige Patienten radeln am Nachmittag von Altenberg nach Pirna und weiter nach Dresden - alle in einem auffallend grünen Hoffnungs-Trikot. Der Start ist 13 Uhr auf dem Parkplatz am Skilift Altenberg. Dort werden die Radler von Bürgermeister Thomas Kirsten (Freie Wähler) und Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) begrüßt. Bevor es losgeht, wird außerdem Klaus Renz, Weltmeister im Fallschirmspringen, aus einem Flugzeug hüpfen und auf dem Parkplatz landen.

Seit 1983 gibt es die Goodwill-Radtour, um krebskranken Kindern eine bessere Versorgung zu ermöglichen. "Täve" Schur, der wohl populärste DDR-Radsportler, begleitet die Tour seit der Wende. "Ich freue mich, dass sie jetzt zum dritten Mal nach Sachsen kommt", sagt der 83-Jährige und wünscht: "Ich möchte bei dieser wertvollen Aktion ganz viele Leute an der Strecke sehen." Den Teilnehmern zollt der "Ex-Profi" Respekt. "Viele sind ja keine Radsportler wie ich und werfen sich dennoch über die lange Strecke voll ins Zeug".

Abschluss der diesjährigen Tour ist am Sonnabend eine gemeinsame Fahrt der Hoffnungs-Radler gemeinsam mit geheilten ehemals krebskranken Kindern durch Dresden. Sie rollen 17.15 Uhr von der Kinderklinik des Uniklinikums in die Altstadt zum Theaterplatz. Dort wird 18 Uhr die Spendensumme öffentlich bekannt gegeben.

Spendenkonten: Volksbank Mittelhessen: IBAN: DE63 5139 0000 0000 9797 08; BIC-SWIFT: VBMHDE5F; Sparkasse Gießen: IBAN: DE 27 5135 0025 0200 6132 00; BIC-SWIFT: SKGIDE5F.

www.tour-der-hoffnung.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.08.2014

Daniel Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr