Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Porzellanmanufaktur Meissen wendet sich mit Zeitschrift an ihr Umland

Porzellanmanufaktur Meissen wendet sich mit Zeitschrift an ihr Umland

Die Porzellanmanufaktur Meißen bringt in der nächsten Woche erstmals eine hauseigene Zeitschrift heraus. Das Magazin soll "MANUeinBLICKE" heißen und kostenlos an 30 000 Haushalte im Landkreis Meißen verteilt werden.

Derzeit sind vier Ausgaben im Jahr geplant. Mit dem Magazin richtet sich die Porzellanmanufaktur direkt an die Einwohner Meißens und angrenzender Gebiete, weshalb sich von einer Charmeoffensive sprechen lässt. "Mit dem Blatt möchte die Manufaktur dem Bedürfnis der Bevölkerung nach mehr Information über die Aktivitäten des Traditionsunternehmens aus erster Hand Rechnung tragen", heißt es in einer Mitteilung aus der Manufaktur.

Das Magazin bietet die Möglichkeit der Imagepflege vor Ort, nachdem man in den letzten Jahren die Manufaktur "Meissen" als Luxusmarke auf internationalen Märkten auf Hochglanz poliert hat. Damit reagiert das Unternehmen auf Kritik vor allem im direkten Umfeld der Porzellanmanufaktur. Viele Schritte der Neuausrichtung des Meißner Traditionsunternehmens quittierten die Einwohner der Porzellanstadt mit Unverständnis. Der Markenstreit, bei dem sich Stadtrat und Manufaktur gegenüber stehen (DNN berichteten), konnte auch erst durch diese Kluft entstehen. Das Finanzministerium, das den Freistaat als Gesellschafter beim Staatsunternehmen vertritt, hat die Geschäftsführung um Christian Kurtzke deswegen mehrfach aufgefordert, die Probleme am Standort zu lösen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.10.2014

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr