Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei stellt im Nationalpark Sächsische Schweiz 18 Cannabispflanzen sicher

Polizei stellt im Nationalpark Sächsische Schweiz 18 Cannabispflanzen sicher

Im Nationalpark Sächsische Schweiz hat die Polizei am Donnerstagmorgen 18 Cannabispflanzen sichergestellt. Gegen 8 Uhr hatten Mitarbeiter des Nationalparks im Waldgebiet Vogelherd im Kirnitzschtal drei junge Männer bemerkt.

Voriger Artikel
Schlägerei in Meißen: Polizei sucht nach Zeugen
Nächster Artikel
Sonnenstein-Historie: Von der Slawenburg bis zur Festung

Cannabispflanzen (Archivfoto).

Quelle: dpa

Als sie diese ansprachen, floh das Trio. Allerdings fanden die Arbeiter 18 Cannabispflanzen vor und informierten die Polizei.

Zudem war den Arbeitern am Morgen ein nahe dem Wald parkender Kia aufgefallen. Dieses Auto konnten die Beamten gegen 11.15 Uhr schließlich in Bad Schandau stellen. Die Beschreibung der beiden Insassen passte auf die am Morgen geflüchteten Männer. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr