Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei fahndet mit Phantombild nach einem Auto-Räuber in Radeberg

Polizei fahndet mit Phantombild nach einem Auto-Räuber in Radeberg

Nach dem Raub eines Autos am 28. Januar in Radeberg sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach den Tätern. Zwei Männer hatten damals in der Nacht auf einem Betriebsgelände an der Georg-Büchner-Straße einen 45-Jährigen überfallen.

Voriger Artikel
Ottendorf-Okrilla: Einbrecher verursachen 13.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung in Linienbus Altenberg-Dippoldiswalde
Quelle: Polizei

Der Mann hatte damals an seinem Dienstwagen, einem roten Kia Picanto Morning hantiert, als die beiden Männer ihm den Schlüssel raubten und mit dem Wagen flüchteten. Das Auto wurde später in Radeberg von der Polizei gefunden.

Bei dem Haupttäter handelt es sich um einen etwa 20 bis 28 Jahre alten Mann. Er ist schlank und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Der Gesuchte hat einen sogenannten Tunnel im linken Ohrläppchen und kurze, braune, nach hinten gekämmte Haare. Beide Täter redeten in deutscher Sprache ohne erkennbaren Dialekt. Sie trugen dunkle Jogginghosen und helle Turnschuhe sowie schwarze Sweatshirts mit Kapuze.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr