Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Polizei ermittelt gegen Steinwerfer wegen gefährlicher Körperverletzung

Polizei ermittelt gegen Steinwerfer wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei in Weinböhla ermittelt gegen einen 35-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach bisherigen Erkenntnissen war der aus Tunesien stammende Mann am Freitagnachmittag auf dem Auerweg unterwegs.

Weinböhla. An einem Grundstückstor blieb der Mann stehen, provozierte einen Hund und warf mit Steinen nach dem Tier. Als der Sohn der Hundebesitzerin und ein weiterer Mann hinzu kamen, seien auch sie mit Steinen beworfen worden. Kurz darauf beschimpfte der 35-Jährige die beiden, zeigte den Hitlergruß und lief anschließend davon. Als das Pärchen dem Mann folgte, warf er erneut mit Steinen und traf ein Auto am Straßenrand, so die Polizei.

Die alarmierten Beamten konnten den Täter kurz darauf ausfindig machen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr