Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Platznot am Schiller-Gymnasium: Pirna denkt über Umlenkung von Schülern

Schülerzahlen Platznot am Schiller-Gymnasium: Pirna denkt über Umlenkung von Schülern

Die Anmeldungszahlen für Oberschulen und Gymnasien in Pirna liegen vor. Am Schiller-Gymnasium droht verschärfte Platznot. Laut Verwaltung wäre eine Umlenkung von Schülern nach Sebnitz und Heidenau möglich. Dies stößt aber auf Widerstand.

Die Anmeldungszahlen für Oberschulen und Gymnasien in Pirna liegen vor. Und am Schiller-Gymnasium droht, die Platznot nach den Sommerferien sich weiter zu verschärfen
 

Quelle: dpa

Pirna.  Am Pirnaer Schiller-Gymnasium wird es im kommenden Schuljahr noch enger, als es jetzt schon ist. Die aktuellen Anmeldungszahlen für die fünften Klassen liegen vor. Und danach wollen 94 Schüler nach den Sommerferien im Gebäude an der Seminarstraße lernen. Konkret sind es drei volle Klassen sowie 15 Mädchen und Jungen im deutsch-tschechischen Profil, wie Bürgermeister Eckhard Lang (parteilos) auf der jüngsten Stadtratssitzung informierte.

Auf einer Sondersitzung des Stadtparlaments schlug Schulleiter Bernd Wenzel Anfang Februar Alarm: „Ich kann im nächsten Schuljahr nur noch 58 Schüler aufnehmen“, sagte er damals. Das wären zwei volle und eine bilinguale Klasse im deutsch-tschechischen Bildungsgang. Für mehr Schüler bzw. Klassen reicht der Platz in seinem Schulhaus nicht mehr aus. Jeder Raum, in dem auf irgendeine Art und Weise eine Schulstunde abgehalten werden kann, sei schon jetzt zum Klassenzimmer umfunktioniert. Zuletzt traf es das Zimmer für das Ganztagesangebot. Weitere Räume können nun nicht mehr für den Unterricht in Beschlag genommen werden. Das Schiller-Gymnasium platzt mit knapp 870 Schülern aus allen Nähten.

Wie Bürgermeister Lang diese Woche berichtete, könnte der Wunsch Wenzels, im Spätsommer nur zwei volle Klassen und eine bilinguale Klasse zu bilden, entsprochen werden: „Eine Umlenkung von Schülern nach Sebnitz und Heidenau ist möglich.“ Die Gymnasien dort würden über weitere Aufnahmekapazitäten verfügen, um den Engpass in Pirna zu mindern. Jedoch die Sächsische Bildungsagentur trägt derzeit eine Umlenkung von Schülern nach Heidenau und Sebnitz nicht mit.

Im Rathaus setzt man nun zum einen auf weitere Gespräche mit der Landesbildungsbehörde. So wird auf der Grundlage der Raumpläne, Schülerzahlen und Stundentafeln nochmals die maximale Aufnahmekapazität für das Schiller-Gymnasium für das Schuljahr 2016/17 ermittelt. „Ich hoffe, dass wir eine Lösung finden, sonst wird es am Schiller eng“, so Lang. Zum anderen möchte die Verwaltung sich zu Raumanforderungen bei Auslagerung von Klassen mit der Schulleitung abstimmen. Aber hier drängt die Zeit. „Ein Ausweichquartier oder eine Außenstelle bis zum Beginn des kommenden Schuljahres bereitzustellen, wird schwierig“, sagte Lang.

Insgesamt haben sich 200 Mädchen und Jungen für den Besuch eines Gymnasiums in Pirna entschieden. 106 Jugendliche werden das Herder-Gymnasium auf der anderen Elbseite in Copitz besuchen. Die Mittlere Reife streben von den jetzigen Viertklässlern 122 Kinder an. Nach den Sommerferien wird es fünf fünfte Klassen an den drei städtischen Schulen geben: zwei in der Gauß-Oberschule auf dem Sonnenstein, zwei in der Pestalozzi-Oberschule in Copitz und eine in der Goethe-Oberschule in der Innenstadt.

Für etwas Unmut sorgte bei Verwaltung und Stadtrat die Entscheidung des Evangelischen Schulvereins aufgrund der hohen Anmeldungszahlen drei fünfte Klassen zu bilden. Eigentlich soll die Evangelische Oberschule laut dem erst kürzlich aufgestellten Schulnetzplan der Stadt zweizügig sein.

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

19.08.2017 - 14:46 Uhr

Die Blumenstädter bleiben nach der 0:1-Heimniederlage weiterhin sieglos / Sven Michel erzielt das Tor des Tages

mehr