Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Pirnaer Ruderer in der Bundesliga-Endabrechnung auf Rang drei

Pirnaer Ruderer in der Bundesliga-Endabrechnung auf Rang drei

Der Pirnaer Ruder-Achter hat in seiner vierten Saison in der Bundesliga den bislang größten Erfolg erreicht. Die Schützlinge von Trainer Olaf Hanus schafften erstmals den Sprung auf das Siegertreppchen und erkämpften sich mit 56 Punkten die Bronzemedaille.

Schon vor dem fünften und letzten Renntag in Hamburg lagen die Elbestädter auf dem dritten Rang. Und sie verteidigten diese Medaille bei den finalen Rennen auf der Binnenalster mit einem erneuten dritten Platz. Der Gesamtsieg ging an den Crefelder RC, der mit 72 Punkten die Frankfurter RG Germania auf Platz zwei (70 Punkte) verwies.

Nicht ganz so zufrieden wie die Pirnaer waren die Ruderinnen und Ruderer aus Dresden. Bei den Frauen kam der Kaffeemacher-Achter in Hamburg auf den zehnten Platz und bestätigte damit den zehnten Rang in der Gesamtwertung im Feld der zwölf Mannschaften. "Es ging insgesamt sehr knapp zu. Leider war das Team nur einmal unter den ersten Acht, dabei fehlten mehrfach nur zwei Zehntel, um in der vorderen Hälfte zu landen", so das Fazit von Teamchef Lars Krisch, der eine deutliche Verjüngung des Achters für die kommende Saison ankündigt, denn einige der gestandenen Frauen werden ihre Laufbahn beenden.

Die Männer des TK-Achters fuhren am letzten Renntag mit Platz acht ihr bestes Saisonergebnis ein und zeigten damit, was eigentlich in ihnen steckt. In der Gesamtwertung belegen die Dresdner den zwölften Rang im Feld der 15 Mannschaften.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.09.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr