Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Pirna startet mit neuem Musikmuseum ins Wagner-Jahr

Pirna startet mit neuem Musikmuseum ins Wagner-Jahr

Pirna in Sachsen startet am Wochenende nach eigenen Angaben als erste deutsche Stadt ins Wagner-Jahr. Im Ortsteil Graupa wird am Sonntag (13. Januar) ein neues Musikmuseum zu Ehren Richard Wagners für Besucher offiziell eröffnet, kündigte René Schmidt, Geschäftsführer der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna, an.

Voriger Artikel
Hochwasser führt zu Straßensperrungen - Verkehrschaos in Pirna befürchtet
Nächster Artikel
Seltsames Nummernschild auf der A17 bei Dresden – RIP lässt die Polizei stutzen

Im Ortsteil Graupa wird am Sonntag (13. Januar) ein neues Musikmuseum zu Ehren Richard Wagners für Besucher offiziell eröffnet. (

Quelle: Norbert Millauer)

In den vergangenen Jahren wurde dazu ein früheres Jagdschloss der Wettiner für rund sechs Millionen Euro saniert und umgebaut.

Das Musikmuseum mit interaktiven und multimedialen Elementen will nach Schmidts Angaben nicht nur eingefleischte Wagnerianer ansprechen, sondern auch Neulinge an die Musik des Komponisten heranführen. Wagner wurde vor 200 Jahren, am 22. Mai 1813, in Leipzig geboren. In Graupa, etwa 20 Kilometer östlich von Dresden, gibt es mit dem Lohengrinhaus bereits seit 1907 ein kleines Museum, das sich Wagner widmet. Dort verbrachte der Komponist 1846 seine Sommerfrische und verfasste den Kompositionsentwurf der Oper „Lohengrin“.

Schmidt betonte, dies sei das älteste Wagner-Museum Deutschlands. Zugleich verstehen sich die Gedenkstätten in Graupa als die offiziellen Wagner-Museen des nahen Dresdens. In der sächsischen Landeshauptstadt hatte Wagner große Erfolge als Hofkapellmeister gesammelt.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr