Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Pirna lässt auf Nord-Süd-Achse Autos zählen

Pirna lässt auf Nord-Süd-Achse Autos zählen

Ob in Zukunft Autos weiter über den Marktplatz rollen müssen, lässt die Stadt Pirna derzeit prüfen. Im Laufe der nächsten zwei Wochen werden dazu auf der Stadtbrücke sowie zwischen Brückenstraße und dem Bahnhof jeweils stadteinwärts die Fahrzeuge gezählt.

Technische Messgeräte zeichnen zwischen 7 und 19 Uhr die Verkehrsbelastung auf. "Ziel ist es, die Zeit, in der der Marktplatz auf Grund des Weihnachtsmarktes für den Durchgangsverkehr gesperrt ist, zu nutzen, um herauszufinden, ob die Sperrung der Marktdurchfahrt zu einer signifikanten Mehrbelastung auf der Nord-Süd-Achse Pirna-Copitz/Pirna-Altstadt/B172 führt", teilte Stadtsprecherin Jekaterina Nikitin gestern mit.

Die gewonnenen Daten sollen dann in einer Lenkungsgruppe zur Neugestaltung des Marktplatzes diskutiert werden. Der Stadtrat wird auf seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag die Mitglieder dieses Gremiums bestimmen. In dieser Arbeitsgruppe soll unter anderem über die Empfehlung des neuen Verkehrsentwicklungskonzeptes beraten werden, weitere Bereiche des Marktes in eine reine Fußgängerzone zu verwandeln.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.12.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr