Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Pirna erhält zusätzliche Fördermittel zur Stadtsanierung

Pirna erhält zusätzliche Fördermittel zur Stadtsanierung

Pirna darf sich über zusätzliche Fördermittel für den Denkmalschutz und die Stadtsanierung freuen. Wie das Innenministerium am Freitag in Dresden mitteilte, fließen insgesamt drei Millionen Euro für den Denkmalschutz an Annaberg-Buchholz, Oschatz, Torgau, Zittau, Lengenfeld, Lommatzsch, Pirna und Schneeberg.

Voriger Artikel
Illegaler Rausch auf dem Vormarsch - Drogenmissbrauch ist schon lange kein Großstadt- und Randgruppenphänomen mehr
Nächster Artikel
Weinböhla – Unbekannte brechen PKW auf und erbeuten Führerschein und Zulassung

Pirna darf sich über zusätzliche Fördermittel für den Denkmalschutz und die Stadtsanierung freuen.

Quelle: Volkmar Heinz

Weitere 1,8 Millionen Euro für Entwicklungs- und Sanierungsmaßnahmen gehen an Eibenstock, Eilenburg, Großschönau, Raschau-Markersbach und Plauen.

Das Geld stammt je zur Hälfte von Bund und Land. Sie sollen für bereits begonnene Sanierungs- und Umbaumaßnahmen an Schulen, Verwaltungsgebäuden, Kirchen und Wohnhäusern verwendet werden.

In Sachsen gibt es derzeit 63 Städtebau-Fördergebiete in 58 Gemeinden. Ziel sei es, die historischen Altstädte zu erhalten und zu beleben. Seit 1991 wurden insgesamt rund 1,15 Milliarden Euro bewilligt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr