Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° Regen

Navigation:
Google+
Peter Pfitzenreiter ist neuer Finanzbürgermeister in Freital

Beigeordnetenwahl Peter Pfitzenreiter ist neuer Finanzbürgermeister in Freital

Peter Pfitzenreiter hütet ab Oktober die Finanzen in der Stadt Freital. Der Stadtrat hat den 29-Jährigen zum Finanzbürgermeister gewählt.

Peter Pfitzenreiter leitet künftig die Finanz-, Sozial- und Hauptverwaltung in Freital.
 

Quelle: Silvio Kuhnert

Freital.  Peter Pfitzenreiter hütet künftig Freitals Finanzen. Der Stadtrat wählte den bisherigen CDU-Stadtratsfraktionsvorsitzenden zum ersten Bürgermeister, der für die Finanz-, Sozial- und Hauptverwaltung zuständig ist und OB Uwe Rumburg (CDU) vertritt. Mit 18 von 30 Stimmen fiel das Votum für ihn bereits im ersten Wahlgang sehr eindeutig aus. Für seinen Konkurrent, Silvio Kockentiedt, votierten bei der geheimen Wahl elf Stadträte. Eine Stimme war ungültig.

Vom bisherigen Amtsinhaber Mirko Kretschmer-Schöppan (Freie Wähler) endet die Amtszeit am 5. Oktober turnusmäßig. Er hat sich auf die Stelle nicht erneut beworben. Insgesamt trafen neun Bewerbungen auf die Stellenausschreibung im Rathaus ein. Der Ältestenrat, der von den Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen gebildet wird, traf eine Vorauswahl und lud vier Kandidaten zur Vorstellung in den jüngsten Finanz- und Verwaltungsausschuss ein. Nach der geheimen Wahl kristallisierten sich zwei Bewerber für die Vorstellung und Entscheidung im Stadtrat heraus.

Peter Pfitzenreiter wurde 1987 in Brandenburg (Havel) geboren und lebt seit seiner Kindheit in Freital, wo er Kindergarten, Grundschule und Gymnasium besuchte. Er studierte Mathematik und Physik und unterrichtete zuletzt am Evangelischen Gymnasium in Tharandt. Außerdem führt er seit seiner Studienzeit ein Unternehmen mit 45 Mitarbeitern an zwei Standorten, das Nachhilfeunterricht anbietet. Der 29-Jährige sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die CDU im Stadtrat von Freital und führte die Fraktion zuletzt als Vorsitzender an. Sein Stadtratsmandat muss er mit Amtsantritt aufgeben. Den Platz nimmt ein Nachrücker der Stadtratswahl 2014 ein.

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr