Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Partystimmung in Radeberg zum Bierstadtfest

Partystimmung in Radeberg zum Bierstadtfest

Radeberg war ein ganzes Wochenende lang in Partystimmung. Auch das "Nur-2:2" bei der Fußball-WM in Brasilien konnte der Sache keinen Abbruch tun.

Radeberg.

Beim traditionellen Bierstadtfest, das gestern Abend mit einem Konzert von "The Firebirds" zu Ende ging, standen ohnehin ganz andere Disziplinen im Mittelpunkt. Nicht zuletzt das Bierfassrollen am Sonnabend, bei dem das Team des Radeberger Sportvereins beim Finale auf dem Marktplatz den Vogel abschoss.

Ein Wettbewerb ganz anderer Art wurde dort gestern Nachmittag ebenfalls entschieden. Fünf Funkengarden aus der Region waren zum "Radeberger Funkenflug" angetreten. Die Jury, unter ihnen Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) entschied, dass die Frauen und Männer (!) vom Arnsdorfer Karnevalsclub die beste Show ablieferten. Damit gingen die Arnsdorfer bei diesem Wettbewerb zum vierten Mal als Sieger von der Bühne.

Auch wenn sich das Wetter nicht von seiner strahlendsten Seite gezeigt hatte, sind die Organisatoren, die Mannschaft von der Dresdner Agentur Frank Schröder, mit der Besucherresonanz zufrieden. Sie sprechen von mehreren zehntausend Besuchern. Genaue Zahlen gibt es nicht, weil sämtliche Veranstaltungen unentgeltlich waren. Den größten Besucheransturm gab es zweifellos am Sonntag. Nicht zuletzt, weil sich viele Radeberger, aber auch Gäste von außerhalb, den Festumzug nicht entgehen lassen wollten. Wer darauf gewartet hatte, dass OB Lemm wieder mit einem besonders ausgefallenen Fahrzeug im Festumzug mitrollen würde, wurde enttäuscht. Lemm kam zu Fuß. Dafür hatten sich die Radeberger Verein wieder einiges einfallen lassen, um den Umzug bunt zu machen.

Der Kirchplatz, der in den vergangenen Jahren mit einem Mittelalter-Ambiente lockte, diente diesmal als Parkplatz, auf dem sich die dort gezeigten Oldtimer keineswegs als Rostlauben präsentierten.

Die wichtigste Rolle aber spielte am Wochenende in der Bierstadt die Musik. Und das in vielfältigster Weise. Zur Eröffnung am Freitagabend waren es die Radeberger Spielleute, die in der Altstadt für Stimmung sorgten, am späten Samstagabend übernahm der US-amerikanische Soulsänger Sydney Youngblood mit seinen Hits auf dem Marktplatz diesen Part. Nachmittags hatte die Bigband des Radeberger Humboldtgymnasiums ein Konzert gegeben, während am Sonntagvormittag das Großerkmannsdorfer Blasorchester zum Frühschoppen aufspielte. Weitere musikalische Angebote gab es auf den Bühnen am Kaiserhof, beim Lionsclub an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, auf der Schulstraße und im Schloss Klippenstein.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.06.2014

Bernd Lichtenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr