Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Oberliga: Dynamo II siegt zum Saisonstart - Heidenau verliert

Oberliga: Dynamo II siegt zum Saisonstart - Heidenau verliert

Die neu formierte U23 der SG Dynamo setzte sich mit 2:1 (2:1) in Rudolstadt durch und verschaffte damit Jan Seifert ein gelungenes Trainer-Comeback. Erstmals nach drei Jahren saß der 44-Jährige wieder bei der Zweiten auf der Bank.

Voriger Artikel
Landesliga: Siege für Bischofswerda und See - Riesa und Radebeul verlieren deutlich
Nächster Artikel
Hohnsteiner Kasperfestival feierte Premiere

Zweikampf zwischen Dynamos Gelicio Aurelio Banze (l.) und Steven Sonnenberg (Einheit Rudolstadt).

Quelle: Klaus Moritz

Die Dresdner waren vor der Pause dominant. Beide Tore bereitete Oliver Merkel sehenswert vor, Pascal Ehrenberg (17.) und Oliver Genausch (37.) waren mit dem Fuß bzw. Kopf zur Stelle. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der Gastgeber durch Marcel Schulz wieder heran (44.), weil die Schwarz-Gelben bei einem Standard nicht aufpassten. Nach dem Seitentausch drückte Einheit auf den Ausgleich, aber die jungen Dynamos wehrten sich und kämpften aufopferungsvoll. Dabei musste Seifert nach Kapitän Stefan Süß (verletzte sich beim Aufwärmen) ab der 48. Minute auch auf den angeschlagenen Oliver Genausch verzichten. "Danach haben wir es nicht mehr geschafft, unsere Konter auszuspielen", resümierte der Trainer. "Aber mit welcher Hingabe wir den Vorsprung verteidigt haben, war klasse."

Die Bautzener landeten bei Erzgebirge Aue II einen 2:0 (1:0)-Erfolg. Sylvio Schwitzky (12.) und Maik Salewski (85.) schossen die Tore. Budissas Sportchef Thomas Hentschel: "Es war kein überragendes Spiel von uns, aber meine Mannschaft hat sich als geschlossene Einheit präsentiert und taktisch diszipliniert agiert." Aue setzte einige Profis aus der Lizenzspieler-Mannschaft ein. Allein Abwehrmann Tobias Nickenig sowie die Offensivleute Guido Kocer, Andreas Wiegel und Mike Könnicke bringen es auf 159 Zweitligapartien. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die "Veilchen" ihren Offensivdruck. Doch der Vizemeister der Vorsaison hielt mit Engagement und Kampfgeist dagegen, hatte aber auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, als ein Schuss der Auer von der Lattenunterkante ins Feld zurücksprang.

Die Neugersdorfer gingen gegen den Chemnitzer FC II schon nach zwölf Minuten in Führung (Jaroslav Dittrich) und erlangten dadurch Spielsicherheit. Nach dem durch Spielführer Jiri Sisler verwandelten Foulelfmeter (32.), verkürzten die Himmelblauen durch Christian Mauersberger (63.). Erst Einwechsler Ralf Marrack erlöste in der 90. Minute die mehr als 400 Zuschauer mit dem dritten FCO-Treffer.

Die Heidenauer verloren ihr Auftaktspiel bei Regionalliga-Absteiger Cottbus II mit 1:3 (0:0). Interimscoach Andreas Haupt hatte lediglich drei Wechselspieler, einschließlich Ersatzkeeper Max Höhne, auf der Bank. "Wir haben vor der Pause fast nichts zugelassen, sind dann aber nach Wiederanpfiff schnell in Rückstand geraten", ärgerte sich Sportvorstand Torsten Mönch. Hannes Graf (48.) und Patryk Mrowca (57.) brachten die vom Brasiliener Vragel da Silva betreuten Lausitzer mit 2:0 in Führung. Mrowca sah für das Ausziehen seines Trikots die Gelb-Rote Karte. Die Heidenauer kassierten noch das 0:3 durch den eingewechselten Deutsch-Algerier Djamal Ziane (69.), ehe Pavel Dobry der Ehrentreffer gelang (78.). "Leider hat sich auch noch unser Neuzugang Thomas Weiss verletzt, so dass der Kader derzeit recht dünn besetzt ist", weiß Mönch.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.08.2013

Jürgen Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

20.11.2017 - 12:30 Uhr

Heute will Dynamo Dresden durch einen Heimsieg gegen Kaiserslautern den Relegationsplatz verlassen

mehr