Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Nieschützer Spargelbauern und Gastronomen laden zur Spargelmeile ein

Vier Stunden schlemmen für 14 Euro Nieschützer Spargelbauern und Gastronomen laden zur Spargelmeile ein

Am 3. Mai kommen Spargelfreunde in Nieschütz bei Meißen wieder auf ihre Kosten. Ab 10 Uhr laden zehn Gastronomen der Region und die Agrar GbR Naundörfel als regionaler Produzent zur inzwischen 5. Spargelmeile ein.

Voriger Artikel
Grünes Licht für neues Wohngebiet im Radeberger Süden
Nächster Artikel
Naturschutzdienst lädt zur Pfingstwanderung


Nieschütz/Blattersleben. Am 3. Mai kommen Spargelfreunde in Nieschütz bei Meißen wieder auf ihre Kosten. Ab 10 Uhr laden zehn Gastronomen der Region und die Agrar GbR Naundörfel als regionaler Produzent zur inzwischen 5. Spargelmeile ein. Verkostet werden kann das Edelgemüse direkt am Spargelfeld an der Elbstraße, zubereitet in verschiedensten Variationen. In diesem Jahr unterstützen Schüler aus Riesa die Profiköche, teilte die Agrar GbR mit. Das Motto lautet: „Mit Spargel fit in den Frühling“. Die lokalen Weingüter Jan Ulrich und Joachim Lehmann schenken dazu passende Weine aus. Für 14 Euro können sich die Genießer vier Stunden lang durch die Spargelgerichte schlemmen und dabei zugleich neue Rezeptideen für die heimische Küche sammeln.

Nur zögerlich begann der Spargel in diesem Frühjahr zu schießen, Grund waren die kalten Nächte und die wenige Sonnentage im April. Martin Ibisch vom Obsthof im benachbarten Blattersleben sagte, dass er beständig die Folien zwischen schwarzer und weißer Seite habe drehen müssen. Nur so sei gewährleistet, dass im Boden optimale Temperaturen für Spargel herrschen. Schwarze Folie erhitzt bei Sonnenlicht den Boden. die weiße Oberseite sorgt hingegen dafür, dass die Temperaturen an klaren Tagen nicht zu hoch werden. Der Obsthof Ibisch habe 2,7 Hektar Spargel im Ertrag. Verkauft werde ab Hofladen, auf regionalen Märkten und an die Ausflugsgaststätten der Region. Aktuell liegen die Preise nach Auskunft des Landwirts zwischen 4 Euro für einfache Qualitäten mit Bruch und krummen oder dürren Stangen und 11 Euro für die besten Qualitäten. Frische sei aber bei jeder Qualität garantiert, hieß es. In den kommenden Tagen rechnet Martin Ibisch bei Zunahme des Angebots mit sinkenden Preisen für sächsischen Spargel. Spargel wird in Deutschland traditionell bis zum Johannistag am 24. Juni gestochen. Danach dürfen die Kulturen austreiben und Kraft fürs kommende Jahr sammeln.

www.agrar-gbr-naundoerfel.de & www.obsthof-ibisch.de

Von Lars Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr