Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Niederländer touren beim "Carbage Run" durch die sächsiche Schweiz

Niederländer touren beim "Carbage Run" durch die sächsiche Schweiz

Diese verrückten Holländer: Bunt, schrill und mit viel Radau touren derzeit Niederländer auf ihrer Europa-Rallye "Carbage Run" mit über 600 aufgemotzten voll besetzten Autos durch die Sächsische Schweiz.

Pirna.

In klapprigen und phantasievoll aufgemotzten Autos oder besser fahrbaren Wracks mit lauten Hupen, Musikboxen und Scheinwerferbatterien auf dem Dach fuhren die Holländer von der Autobahn A 17 kommend in Pirna durch die Stadt und weiter auf der B 172 durch die Sächsische Schweiz nach Hrensko. Die dekorierten Autos mit gelben Kennzeichen fielen auf: Nicht nur durch ihre Farbe, sondern auch durch die Musik und das Hupen. Sie starten bei der Rallye "Carbage Run" - eine englische Kombination aus "car" für Auto und "garbage" für Müll - einer Rallye, die in den Niederlanden sehr populär ist.

Bei dieser Spaßrallye müssen die Autos mindestens 15 Jahre alt und dürfen nicht teurer als 500 Euro sein. Die Vehikel müssen aber fünf Tage vom 14. bis 18. Juli und gut 2800 Kilometer durchhalten. Von Erm/Coevorden an der deutsch-niederländischen Grenze ging es am ersten Tag durch Deutschland bis nach Neuwürschnitz (Erzgebirgskreis) und gestern über Pirna mit einem Abstecher nach Tschechien (Jetrichovice und Rumburk) in die Oberlausitz (Löbau und Görlitz) bis nach Katowice (Polen). Von dort zieht der Tross heute bis ins ukrainische Lwiw (Lemberg) und danach zurück durch die Slowakei und Österreich nach Eging am See in Bayern.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.07.2014

Daniel Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr