Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Neustadt: Betrunkener drängt Auto von der Straße

Neustadt: Betrunkener drängt Auto von der Straße

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich gestern Mittag gegen 11.46 Uhr auf der Staatsstraße S 154 zwischen Langburkersdorf und Steinigtwolmsdorf ereignet. Wie die Polizei mitteilte, war ein 35-jähriger VW-Passat-Fahrer mit seinem Wagen in Richtung Steinigtwolmsdorf unterwegs.

Voriger Artikel
Reichenberger Tankstellenpächterin gibt auf: Löhne knapp über Hartz IV
Nächster Artikel
Testspiele: Radebeul siegt mit Neubert, Dynamo II kommt in Fahrt

Ein betrunkener Fahrer hat einen schweren Unfall bei Langburkersdorf verursacht.

Quelle: Marko Förster

Er setzte zum Überholen an. Dabei fuhr er gegen das Heck eines schwarzen Mercedes der A-Klasse. Der 76-jährige Mercedes-Fahrer wurde nach rechts von der Fahrbahn abgedrängt und krachte gegen einen Baum. Der VW-Fahrer fuhr nach der Kollision noch rund 100 Meter weiter und kam auf der anderen Fahrspur zum Stehen. Zunächst flüchtete der 35-Jährige, kam aber wenig später von selbst wieder zurück. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,88 Promille Alkohol im Blut.

Der schwerverletzte Senior musste mit einem Hubschrauber aus Bautzen in eine Klinik geflogen werden. Auch der Unfallgegner kam in ein Krankenhaus. Die Staatsstraße war für rund zwei Stunden gesperrt. Die Polizei ermittelt. Die Feuerwehren aus Neustadt (Sachsen) und Langburkersdorf, ein Notarzt, der Rettungsdienst sowie die Polizei waren bei dem Unfall im Einsatz.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.07.2013

M.F.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr