Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neuer Klettersteig an senkrechter Felswand an den Ochelwänden

Neuer Klettersteig an senkrechter Felswand an den Ochelwänden

An der Ochelbaude kann man mit Saisonbeginn im kommenden Frühjahr eine Steilwand erklimmen. Die Firma Kanu-Aktiv-Tours, die die Herberge für Schulklassen, Wander- und Bergfreunde sowie Familien betreibt, lässt an den Ochelwänden derzeit einen Klettersteig anlegen.

Voriger Artikel
Weniger Barrieren zum Kasper: Max Jakob Theater ab Frühjahr auch mit Rollstuhl erreichbar
Nächster Artikel
Zwei Männer ziehen 27-Jährigen aus Pkw in Bad Schandau

Höhenarbeiter Daniel Höntsch (vorn) und Projektant Andreas Herlt legen an der Felswand über der Ochelbaude einen Klettersteig an. Dafür verlegen sie ein Stahlseil und bauen Trethilfen in die Felswand.

Quelle: Mike Jäger

Porschdorf. "Er besteht aus zwei Strecken", sagt Projektplaner Andreas Herlt - einem schweren und einem leichten Teil. Beide führen durch die 60 Meter hohe Steinbruchwand über der Ochelbaude im Sebnitztal. Um an der senkrechten Wand halt zu haben, werden rund 100 Bügeleisen in die Felswand geschlagen und auf 300 Meter ein Stahlseil gespannt. An ihm muss man sich festhalten und vor allem mit einem Steigset einhaken, um sicher die Wand zu bezwingen. "Schwindelfrei muss man schon sein", meint Herlt. Ein Steigset wird man sich künftig in der Ochelbaude ausleihen können. Der schwierige Aufstieg ist bereits verlegt. Damit Familien mit kleineren Kindern auch über den Steig aus dem canyonartigen Tal klettern können, wird noch ein leichter Weg gebaut. Mit dem Klettersteig will Kanu Aktiv Tours seine Freizeitangebote um eine weitere Attraktion ergänzen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.01.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr