Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Neue Rekordzeit auf der Halbmarathon-Strecke in Freital

Lauf in den Frühling Neue Rekordzeit auf der Halbmarathon-Strecke in Freital

Das hochkarätige Läuferfeld über die Halbmarathonstrecke versprach beim 19. Lauf in den Frühling Bestzeiten. Und so war es auch nicht verwunderlich, das Nicole Keßler vom Salomon Trailrunning Team mit einem neuen Streckenrekord ins Ziel kam.

Karl Bebendorf war der Sieger auf der Zehn-Kilometer-Strecke beim 19. Lauf in den Frühling.

Quelle: Freizeitzentrum Hains

Freital. Traumhaftes Sommerwetter hat 1112 Läufer nach Freital gelockt. 912 von ihnen gingen beim 19. Frühlingslauf über die Distanz von zwei, fünf, zehn Kilometer und Halbmarathon an den Start. 170 Kinder starteten beim Bambinilauf. Und 30 Walker/Nordic Walker waren beim Lauf durch den Rabenauer Grund.

Beim ersten Hauptlauf über zwei Kilometer passierte Alex Ghasouani vom SV TuR Dresden als Erster die Ziellinie, dicht gefolgt von Jimi Lee Redlich/ SV 75 Jessen. Bei den Mädchen gewann Adina Denner vom SG Motor Freital. Nach nur 35 Minuten und sieben Sekunden kam Karl Bebendorf vom Dresdner SC 1898 über die Zehn-Kilometer-Strecke als Erster ins Ziel. Bei den Frauen holte sich Katja Genauck vom TV Dresden Spitzen Team mit einer Zeit von 00:42:14 die Goldmedaille. Das hochkarätige Läuferfeld über die Halbmarathonstrecke versprach Bestzeiten. Und so war es auch nicht verwunderlich, das Nicole Keßler vom Salomon Trailrunning Team mit einem neuen Streckenrekord ins Ziel kam. Mit einer Zeit von einer Stunde 31 Minuten und fünf Sekunden unterbot sie den alten Rekord von Anne Siebert (01:34:55) deutlich. Bei den Männern gewann Tilo Währisch.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr