Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nachfrage nach Jobtickets steigt im Bereich des VVO um 22 Prozent

Nachfrage nach Jobtickets steigt im Bereich des VVO um 22 Prozent

Die Nachfrage nach den so genannten Jobtickets, bei denen sich Arbeitgeber an Abo-Monatskarten für ihre Mitarbeiter beteiligen, steigt. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage von Torsten Herbst, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, hervor.

Voriger Artikel
Kopie von Aschenbrödel-Kleid aus Ausstellung in Moritzburg gestohlen
Nächster Artikel
Unbekannter zerkratzt Auto in Pirna – Polizei sucht Zeugen

16.152 Arbeitnehmer nutzten im vergangenen Jahr ein Jobticket im Verbundraum des Verkehrsverbundes Oberelbe

Quelle: Dominik Brüggemann

Demnach nutzten im vergangenen Jahr 16.152 Arbeitnehmer ein Jobticket im Verbundraum des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO). Das entspricht einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 22 Prozent. Laut VVO erhöhte sich 2013 die Zahl der Verträge mit Arbeitgebern um zwölf auf 104.

Ende 2011 hatte die Staatsregierung nach einem erfolgreichen Pilotprojekt im Wirtschafts- und Verkehrsministerium beschlossen, allen Ministerien auf Wunsch die Einführung des Jobtickets im VVO-Bereich zu ermöglichen. Insgesamt 4316 Landesbedienstete, und damit rund 700 mehr als 2012, nutzten im vergangenen Jahr dieses Angebot.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr