Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Mutmaßlicher Dschihadist aus Dippoldiswalde freigesprochen

Urteil Mutmaßlicher Dschihadist aus Dippoldiswalde freigesprochen

Das Amtsgericht Pirna hat einen als mutmaßlicher Dschihadist angeklagten 22-Jährigen aus Dippoldiswalde (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) am Montag freigesprochen. Samuel W. sei nicht nach Syrien gereist, um sich beim Islamischen Staat ausbilden zu lassen.

Voriger Artikel
Zehntausende stürmten die Weinfeste in Radebeul und Meißen
Nächster Artikel
Die Gemeinschaftsausstellung „Radebeul besitzen“ zeigt Werke von 54 Künstlern
Quelle: Archiv

Pirna. Das Amtsgericht Pirna hat einen als mutmaßlicher Dschihadist angeklagten 22-Jährigen aus Dippoldiswalde (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) am Montag freigesprochen. Samuel W. sei nicht nach Syrien gereist, um sich beim Islamischen Staat ausbilden zu lassen, hieß es zur Urteilsbegründung. Der junge Mann hatte unter dem Verdacht gestanden, Beziehungen zu einer terroristischen Vereinigung aufgenommen zu haben, „um sich in der Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat unterweisen zu lassen“. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft eine Strafe von rund 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

26.06.2017 - 16:56 Uhr

Johann Wölk will in der Sachsenliga in Radebeul den nächsten Schritt in seiner sportlichen Karriere machen.

mehr