Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Moritzburg: Geköpfter weißer Hirsch vermutlich mit Armbrust erschossen - 1000 Euro Belohnung für Hinweise

Moritzburg: Geköpfter weißer Hirsch vermutlich mit Armbrust erschossen - 1000 Euro Belohnung für Hinweise

Der im Wildgehege Moritzburg bei Dresden von Unbekannten getötete und enthauptete weiße Hirsch ist vermutlich mit einer Armbrust geschossen worden. Bei der Untersuchung des Kadavers sei eine Schusswunde entdeckt worden, aber kein Projektil, sagte der Sprecher der Dresdner Polizeidirektion, Thomas Geithner, am Freitag.

„Wir gehen davon aus, dass die Täter eine Art Armbrust verwendet und den Bolzen später wieder entfernt haben.“ Der Schuss habe die Lunge des Tieres verletzt, sei aber wohl nicht tödlich gewesen. Vermutlich wurde dem Hirsch der Kopf bei lebendigem Leibe abgetrennt. „Es spricht viel dafür, dass es so war“, sagte Geithner. [link:700-NR_DNN_72172-1]entdeckt worden. Vom Kopf mit dem 22 Enden-Geweih fehlt nach wie vor jede Spur. 

Die Beamten gehen davon aus, dass die Täter den Hirschkopf mit einem Fahrzeug transportiert haben. "Es ist ein starkes Geweih, der Kopf wiegt sicher einige Kilo. Aber mit einem Kombi könnte man ihn ohne Probleme transportieren", sagt Daniel Thomann, Sprecher des Staatsbetrieb Sachsenforst. Derweil befindet sich der Kadaver des Hirsches als Beweismittel weiterhin im Besitz der Polizei. Die Ermittlungen am Tatort sind abgeschlossen. Zwei Zeugenhinweise seien bereits eingegangen, darunter befinde sich jedoch keine "heiße" Spur, teilten die Beamten weiter mit.

Die Tierrechtsorganisation Peta (People for the Ethical Treatment of Animals) hat derweil 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen. "Der oder die Täter könnten in Jägerkreisen zu finden sein", vermutet Judith Pein von Peta. "Es wäre nicht das erste Mal, dass sich Mitglieder der Jägerschaft mit dem abgetrennten Körperteil eines seltenen Tieres rühmen wollten", so Pein weiter. Von der Belohnung der Tierschützer zeigte sich Polizeisprecher Geithner erfreut: „Das kann bei unseren Ermittlungen nur helfen“.

dpa/fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr