Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Missbrauchsprozess gegen Erzieher aus Coswig hat begonnen

Missbrauchsprozess gegen Erzieher aus Coswig hat begonnen

Seit gestern muss sich der 33 Jahre alte Coswiger Michael U. vor der Jugendschutzkammer des Landgerichts Dresden wegen des sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen in mehr als 120 Fällen verantworten, davon zweimal in Tateinheit mit Vergewaltigung.

Radebeul. Von Stefan Schramm

In zahlreichen dieser Fälle legt die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten, einem Erzieher, zugleich den Missbrauch Schutzbefohlener zur Last. Der Mann, der nach Angaben seiner Verteidiger unter anderem in Kindereinrichtungen sozial tätig war und seit 2001 bei der Sächsischen Sicherheitswacht im freiwilligen Polizeidienst arbeitete, schwieg zu den Vorwürfen.

Ein Großteil der Taten habe sich in Radebeul und unmittelbaren Nachbarorten abgespielt, so die Staatsanwaltschaft. Im Februar 2008 soll Michael U. einen damals 15 Jahre alten Jungen in Serkowitz vergewaltigt haben, einige Wochen später dann einen Gleichaltrigen auf einem Feld zwischen Boxdorf und Wahnsdorf. In letzterem Fall habe er sein Opfer mit einer Waffe bedroht und mit Handschellen gefesselt. Bis 2010 soll es unter anderem in einem Wald bei Lindenau, am Haltepunkt Lößnitzgrund, in Zitzschewig und in Kaditz zu weiteren Missbrauchshandlungen an diesem und weiteren Jugendlichen gekommen sein, teils auch in deren Wohnungen.

Am ersten von sieben angesetzten Verhandlungstagen wurden mehrere Zeugen gehört, darunter das mutmaßliche Opfer der ersten Vergewaltigung und dessen Mutter. Wie der heute 19-Jährige zugab, war er dabei, als am 28. Dezember 2007 eine Scheune in Altserkowitz in Flammen aufging. Er selbst will das Feuer, bei dem das Gebäude völlig ausbrannte und Schaden in fünfstelliger Höhe entstand, jedoch nicht gelegt haben. Allerdings wurde er auf der Flucht gesehen.

Rund sechs Wochen später traf der junge Mann eigenen Angaben zufolge auf einen Bekannten, der vorgab, ihn in der Brandnacht beim Davonrennen erkannt zu haben. Der forderte ihn auf, in ein Auto zu steigen. Darin saß Michael U., mit dem er über den Vorfall sprechen sollte. An der Paul-Gerhardt-Straße in Serkowitz endete die Fahrt. Dort soll U. den 15-Jährigen auf einen Spielplatz gezerrt, im Sandkasten mehr als zehn Minuten lang anal vergewaltigt und dabei an dessen Geschlechtsteil manipuliert haben. Möglicherweise wollte er die Zwangslage seines Opfers ausnutzen und drohte damit, der Polizei von der Brandstiftung zu erzählen. Ähnliches auch bei der zweiten Tat - dort sei es laut Staatsanwältin um einen Mopeddiebstahl gegangen.

Nach Aussage der Mutter des ersten mutmaßlichen Opfers habe ihr Sohn, bei dem während der Kindheit Epilepsie und ADHS diagnostiziert worden waren, zwar nichts davon erzählt, sich nach der vorgeblichen Tat jedoch merkwürdig verhalten. Er zog sich zurück, ritzte sich am Arm und trug zwei Unterhosen übereinander. Zudem nässte er plötzlich nachts wieder ein. Im April 2009 war der junge Mann für einige Wochen in Arnsdorf in psychiatrischer Behandlung, nachdem er sich von einer Eisenbahnbrücke in Radebeul-Ost stürzen wollte.

Mit seiner Aussage hinterließ er allerdings viele Fragezeichen bei den Prozessbeteiligten. Die Sache sei ihm unangenehm, vieles habe er verdrängt. Wegen der großen Erinnerungslücken gestaltete sich die Zeugenvernehmung schwierig. Vielleicht war die Sache ja aber auch ganz anders: Anzeige in dem Missbrauchsfall hatte nämlich ein damaliger Kumpel, der mutmaßliche Brandstifter von 2007, gestellt. Ob er damit nur einem Mitarbeiter der Sicherheitswacht eins auswischen will, wird die Kammer unter Vorsitz von Richterin Michaela Kessler zu klären haben. Die Verhandlung wird morgen fortgesetzt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr