Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Meißner Sonnenschein strahlt wieder - Alte Villa mit Kita drohte ohne neuen Anbau abzurutschen

Meißner Sonnenschein strahlt wieder - Alte Villa mit Kita drohte ohne neuen Anbau abzurutschen

Meißen. Bald ist endgültig Schluss mit dem Baulärm. Nach rund zwei Jahren ist nun zumindest die Frischekur für die städtische Kita Sonnenschein beendet.

Voriger Artikel
Diebe bestehlen Urlauber in Bad Schandau
Nächster Artikel
Kritik nach Rückkehr aus Krisenherd - Radebeuler lebten eine Woche lang bei Beduinen auf der Sinai-Halbinsel

Die städtische Kita Sonnenschein in Meißen ist rundum erneuert. OB Olaf Raschke (l.) übergab gestern zum Ende der zweijährigen Frischekur ein Spielauto. Die Kita bietet Platz für 107 Kindergartenkinder, die laut Leiterin Heidrun Kaschinski meist aus finanziell schwächeren Familien kommen.

Quelle: Stephan Klinbeil

Von Stephan Klingbeil

Meißen . Bald ist endgültig Schluss mit dem Baulärm. Nach rund zwei Jahren ist nun zumindest die Frischekur für die städtische Kita Sonnenschein beendet. Der Betrieb in der zum Kindergarten umfunktionierten, um 1880 erbauten früheren Industriellenvilla lief während der ganzen Sanierungsarbeiten weiter. Die Eltern haben das toleriert, einige halfen sogar mit, heißt es von Erziehern. In den zwei Jahren mussten die acht Fachkräfte sowie Kita-Leiterin Heidrun Kaschinski oft improvisieren. Die Einschränkungen hätten sich aber gelohnt. Alle seien froh, dass man die Räume wieder ungestört nutzen kann.

Allein das mit Unkraut übersäte Areal neben der Villa, an der Einfahrt von der Dresdner Straße, soll noch in diesem Jahr umgestaltet und teilweise begrünt werden. Kurzzeitparkflächen und ein Containerstellplatz sollen dort angelegt werden. Dafür hat der Stadtrat jetzt zusätzliche 87 000 Euro bereit gestellt.

Das ist ein Bruchteil dessen, was bisher in die Einrichtung investiert worden ist. 980 000 Euro hat die Sanierung mit umfassenden Umbauten, neuem Anbau und Anstrich gekostet. Meißen zahlte davon 270 000 Euro, über das Kita-Invest-Programm von Bund, Land und Kreis wurden 440 000 Euro Fördermittel bereitgestellt, der Landkreis gab 270 000 Euro an weiteren Zuschüssen hinzu.

Am Anfang der Sanierung wurde 2010 zunächst die Westterrasse abgerissen. Danach konnte dort der neue Anbau mit Mehrzweckraum und Bastelzimmer errichtet werden. Der Neubau brachte aber nicht nur zusätzlichen Flächen für die 107 Kindergartenkinder und könnte wohl im Notfall sogar noch für weitere Steppkes Platz bieten. Die Konstruktion verhindere darüber hinaus, dass die alte Villa abrutscht. "Man hat die Villa einst leider auf Auelehm der Elbe gebaut", sagt Architekt Knut Hauswald aus Meißen. Die Schicht sei drei Meter mächtig gewesen. Jedes Hochwasser hätte den Lehm weiter aufgeweicht. In der Folge sei das Gebäude deutlich sichtbar in Schieflage geraten. 20 Zentimeter habe es schon nachgegeben.

Der Anbau aus Stahlbeton brachte die Lösung des Problems. "Der Neubau ist wie ein Anker", sagt Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos). Drei Meter tief wurde das Stahlbeton-Bauwerk in den Boden gerammt. Abrutschen könne die Villa, so Hauswald, nun nicht mehr.

Neben dem Anbau wurden auch die Außenanlagen und Wege neu gestaltet, die Fluchttreppe umgesetzt. Die sieben Gruppenräume wurden zudem erneuert, Akustikdecken eingezogen, die Wand zur Dresdner Straße abgedichtet. Ferner hat man Sanitärtrakt und Gruppenräume getauscht. Die Toiletten befinden sich nun auf der Nord-, nicht mehr auf der Südseite, wo jetzt die Kinder spielen. Das ist laut Hauswald eine Forderung. Solche Räume müssen genauso wie Klassenzimmer Südlage haben, wegen der keimabtötenden Wirkung der Sonne. Zuletzt bekam die Fassade der Villa einen neuen Anstrich. Der Pastell-Mix aus Safrangelb und Lachsorange dürfte aber nicht die Originalfarbe der Fassade sein. Solche Farbtöne seien oft für Villen des 19. Jahrhunderts in und um Dresden verwandt worden. Das war damals Mode.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

22.08.2017 - 14:50 Uhr

Der aktuelle Mannschaftsausflug führte die Zweitliga-Mannschaft von Dynamo Dresden in die Gläserne Manufaktur.

mehr