Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Meißner Grafikmarkt am Wochenende auf der Albrechtsburg

Mehr als 5000 Besucher erwartet Meißner Grafikmarkt am Wochenende auf der Albrechtsburg

Am Sonnabend und Sonntag öffnet wieder der Meißner Grafikmarkt mit Künstlern aus Meißen und der Region zwischen Dresden, Leipzig und Halle seine Tore. Die etwa 50 Künstler und Grafiker präsentieren ihre Arbeiten am an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr in den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss der Albrechtsburg Meißen.

Chris Löhmann:Tuschezeichnung auf Papier, Kein Titel, 2,00 x 3,50 Meter

Quelle: PR

Meißen. Am Sonnabend und Sonntag öffnet wieder der Meißner Grafikmarkt mit Künstlerinnen und Künstlern aus Meißen und der Region zwischen Dresden, Leipzig und Halle seine Tore. Die Künstler und Grafiker präsentieren ihre Arbeiten am an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr in den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss der Albrechtsburg Meißen. Es nehmen 50 Künstler teil. In den letzten Jahren kamen laut Veranstalter Kunstverein Meißen und Albrechtsburg regelmäßig mehr als 5000 Besucher zum Meißner Grafikmarkt.

Neben vor allem in der Region bekannten Künstlern wie Gabriele Seitz, Ulrich Jungermann, Kay Leonhardt, Bärbel Voigt und Markus Retzlaff gibt es laut Mitteilung aus der Albrechtsburg in diesem Jahr auch ein besonderes Talent zu entdecken: Chris Löhmann, ein junger Künstler aus Dresden, der sowohl in der Streetart als auch in traditionellen grafischen Techniken zu Hause ist. 1988 in Bützow geboren, studiert er seit 2013 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Professor Peter Bömmels Malerei und Grafik. Obwohl noch Kunststudent, kann er inzwischen schon zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Einzelausstellungen vorweisen. Sein Schwerpunkt liegt auf der Grafik auf verschieden Materialien und Formaten, wie Tuschezeichnungen und Radierungen mit kollagenhaften Motivagglomeration stark politischer und surrealen Sujets mit religiösen Anklängen. Sein illustrativer Zeichenstil in Kombination seiner Motivfindung ist junge und unkonventionelle Kunst. Will man in seinen Arbeiten eine Thematik ausmachen, so lässt sich das Wort “Transzendenz“ recht gut verwenden. Symbole, Figuren und Szenen, die sich mit der Überhöhung dessen beschäftigen, was wir im allgemeinen unter „menschlich“ verstehen, tauchen immer wieder auf. Dabei beschäftigt sich Löhmann immer wieder mit transzendenten Begriffen wie Gott, Freiheit, Ästhetik, politische Utopie. Auf dem Grafikmarkt wird er ein breites Portfolio zeigen können.

1996 statt. Die Filiale der Dresdner Bank am Heinrichsplatz diente in den ersten Jahren bis 2001 als Veranstaltungsort. Nach einer fünfjährigen Pause wurde der 6. Grafikmarkt 2007 im Bennohaus wieder belebt. Mit der Fertigstellung der Sanierung des Meißner Rathauses 2010 fand der Grafikmarkt für zwei Jahre im historischen Ratssaal statt. Mit dem Umzug in die Albrechtsburg Meissen im Jahr 2012 eröffneten sich für den Meißner Grafikmarkt neue Perspektiven. Dort habe man in den letzten Jahren eine positive Entwicklung genommen, meinen die Veranstalter. Der Eintritt ist frei.

Teilnehmerliste:

Lutz Anke, Sylvana Arndt, Daniel Bahrmann, Barbara Beger, Uwe Beyer, Sylvia Fenk, Dorit Fugh, Andreas Garn, Thorsten Gebbert, Sylvia Graupner, Steffen Gröbner, Christine Grochau, P. Manara Grund, Anja Hentze, Wolfgang E. HerbstSilesius, Bernd Hieke, Jürgen Höritzsch, Silvia Ibach, Ulrich Jungermann, Anja Kaufhold, Anke Kiermeier, Isabell Kirmse, Reinhard Klink, Noah Klotzsche, Antje Krohn, Dorothee Kuhbandner, Kay LEO Leonhardt, Chris Löhmann, Peter Padubrin Thomys, Nora Philipp, Anita Rempe, Markus Retzlaff, Jochen Rohde, Kathrin Schittkowsky, Frank Schmidt, Gabriele Seitz, Gudrun Trendafilov, Tamara Trölsch, Andre Uhlig, Ralf Uhlig, Annette v. Bodecker-Büttner, Anita Voigt, Bärbel Voigt, Angelika Walther, Alexandra Wegbahn, Dr. Uwe Winkler,

sowie Else Gold, Zündblättchen; Axel Helbig, Ostragehege; Silvio Colditz, Maulkorb; Jens Kuhbandner, Notschriften-Verlag, Andreas Kruschel, Bilderrahmenservice, Grit Yildiz, Buchbinderei.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr