Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Meißner Albrechtsburg wird für 1,6 Millionen Euro saniert

Fassadenerneuerung Meißner Albrechtsburg wird für 1,6 Millionen Euro saniert

Die Meißner Albrechtsburg wird zur Baustelle. Die Sanierungsarbeiten an der talseitigen Fassade werden in diesem Monat beginnen und voraussichtlich bis zum November 2017 andauern, teilt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) mit.

Gemeinsam mit dem Dom ist die Albrechtsburg das Wahrzeichen Meißens.
 

Quelle: Jürgen-M. Schulter/Archiv

Meißen. Die Meißner Albrechtsburg wird zur Baustelle. Die Sanierungsarbeiten an der talseitigen Fassade werden in diesem Monat beginnen und voraussichtlich bis zum November 2017 andauern, teilt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) mit. Der Freistaat Sachsen lässt sich die Arbeiten rund 1,6 Millionen Euro kosten.

Nach der komplizierten und aufwendigen Gerüststellung auf dem Meißner Burgberg werden etwa 5850 Quadratmeter Putzflächen instand gesetzt, Sandsteingewände und -pfeiler saniert sowie Klempnerarbeiten durchgeführt. Die Fassade wird anschließend analog der farbigen Fassung der 2009/10 bereits sanierten Hoffassaden gestrichen. Der Anstrich kommt der ursprünglichen Fassung des frühen 16. Jahrhunderts und damit dem gotischen Erscheinungsbild nahe.

Bei den Putzarbeiten orientiert man sich am Schadensbild. Wo es nötig ist, wird der gesamte Putz erneuert. Wo nur geringe Beschädigungen vorhanden sind, begnügt man sich mit einer Putzreparatur. Um ein einheitliches Erscheinungsbild der Fassaden zu erlangen, trägt man im Anschluss an die Putzsanierung einen neuen Oberputz auf allen Flächen auf. Dabei handelt es sich um einen Rapputzes als angeworfener und mit der Kelle abgezogener einlagigen Putz.

Als erster Schritt der Instandsetzung der Werksteine aus Sandstein erfolgt die Reinigung von Verschmutzungen. Die atmungsaktiven Werksteinoberflächen werden wiederhergestellt, wobei die originalen Steinoberflächen einschließlich aller Bearbeitungs- und Altersspuren sichtbar gemacht werden. Dabei zu Tage tretende Schad- und Fehlstellen werden repariert. Offene und schadhafte Fugen erhalten eine neue mineralische Füllung. Die vorhandenen Abdeckungen von vorspringenden Bauteilen, also Gesimsen, Sohlbänken und Versätze, aus Walzblei werden repariert oder ersetzt. Um die großen Vorhangbogenfenster werden Zierfaschen in einem Glattputz ausgeführt.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr