Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Meißen schwer vom Elbehochwasser getroffen - Einwohner werden mit Booten evakuiert

Meißen schwer vom Elbehochwasser getroffen - Einwohner werden mit Booten evakuiert

Meißen. Das [link:700-NR_DNN_62889-1] fließt weiter in die Innenstadt und rechtselbisch auf die Dresdner Straße. Die Altstadt ist schwer getroffen, der Strom abgeschaltet, Menschen werden evakuiert.

Der Pegel steigt weiter an. Die Bundeswehr hatte am Dienstag reichlich Sandsäcke herangeschafft, die am Mittwoch jedoch aufgrund des hohen Pegels ohne Schutzwirkung blieben.

Helfer von DLRG, Feuerwehr, THW und DRK sind rund um die Uhr im Einsatz, teilte die Stadt mit. Teils müssten Anwohner mit Booten aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist in Meißen sichergestellt. Sie erfolgt über den Trinkwasserzweckverband Brockwitz-Rödern über die Meißener Stadtwerke, so die Information. Das Wasser werde laufenden Kontrollen unterzogen.

Anwohner in den Überflutungsgebieten sind aufgefordert, ihr Hab und Gut zu sichern und ihr Auto in höher gelegene Gebiete zu fahren. Beim Parken ist unbedingt die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge zu gewährleisten, warnte die Stadt. Der Verkehr für Anlieger und Helfer soll so lange wie möglich aufrecht erhalten werden.

Freiwillige Helfer aber auch Bürger, die noch Helfer für Räumarbeiten und anderes suchen, können unter der Nummer (03521) 467 264 melden. Die Notrufnummer für Meißen lautet (03521) 73 20 00.

dbr/uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr