Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Meißen beantragt 24,9 Millionen Euro Fluthilfe

Meißen beantragt 24,9 Millionen Euro Fluthilfe

Meißen beantragt eine Fluthilfe von 24,9 Millionen Euro für die Instandsetzung kommunaler Gebäude, Straßen und sonstiger Bauwerke in städtischem Besitz. Wie das Rathaus gestern mitteilte, beläuft sich der Anspruch auf staatliche Amtshilfe nach Meinung der Stadtverwaltung auf diese Summe.

In sie sind 105 Einzelmaßnahmen eingeflossen, die Ingenieurbüros, Gutachter und Vereinsmitglieder aufgenommen und bewertet haben. Ein entsprechender Antrag sei Ende letzter Woche beim zuständigen Landratsamt Meißen eingegangen, wo der Wiederaufbaustab jetzt die einzelnen Maßnahmen einer Plausibilitätsprüfung unterzieht.

Das soll in einer kürzeren Zeit geschehen, als sich vermuten lässt. Bereits am 20. September soll der Freistaat den dann bestätigten Wieder- aufbauplan an die Stadt Meißen zurückgeben. Dann könnte über das dort festgesetzte Fluthilfe-Geld verfügt werden.

Insbesondere die Altstadt von Meißen wurde durch das diesjährige Juni-Hochwasser stark in Mitleidenschaft gezogen. Große Teile der Innenstadt standen unter Wasser, Einrichtungen wie etwa das Technische Rathaus waren ebenfalls betroffen. In die Kalkulation sind aber auch die in den ersten Fluttagen durch die Triebisch angerichteten Schäden eingeflossen. Ebenso wurde betrachtet, was wild den Hang hinabfließendes Wasser beziehungsweise Hangabrutschungen im Stadtgebiet verursacht haben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.08.2013

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr