Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Meißen: Boselweg nach Ausbau wieder freigegeben

Meißen: Boselweg nach Ausbau wieder freigegeben

Der bei vielen Wanderern beliebte Boselweg ist ab diesem Wochenende wieder frei zugänglich. Auch für den Verkehr. Die Bauarbeiten auf dem Abschnitt in Meißen sind nahezu abgeschlossen.

Voriger Artikel
Sprachführer für Gehörlose
Nächster Artikel
Warnung: Fäkalkeime im Dippelsdorfer Teich

Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos,l.) und Baudezernent Steffen Wackwitz waren zum Abschluss der Bauarbeiten auf dem Boselweg vor Ort.

"Rechtzeitig vor der Weinlese sind die Arbeiten komplett fertig", erklärte Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos) nach einem Besuch mit dem Meißner Baudezernenten Steffen Wackwitz vor Ort. "Das freut sicher die Touristen, die auf den Wegen hier wandern wollen." Anwohner Karsten Müller sagte nach dem Ausbau des Boselwegs: "Auch den anliegenden Winzern wird dadurch der Transport zur Weinlese erleichtert", betonte Müller.

In den vergangenen fünf Monaten war der Boselweg auf einem mehr als 500 Meter langen Teilstück aufgebaggert worden. Schmutzwasserrohre wurden verlegt. Mehrere Anwohner sind an das zentrale Abwassernetz angeschlossen. Viele hatten zuvor dezentrale Sammelgruben. Wenige besaßen laut Rathaus biologische Kleinkläranlagen. Der Schmutzwasserkanal wurde bei den Arbeiten bis in Höhe ehemaliges Stadtkrankenhaus verlegt. Gleichzeitig sei die Straßenentwässerung nun besser, nachdem ein Regenwasserkanal von der Kreyerner Straße aus angelegt worden war. Anschließend hat die Strabag AG Meißen auch noch den neuen Asphalt aufgetragen. Die Baukosten belaufen sich auf 360 000 Euro. Die Sächsische Aufbaubank fördert den Kanalbau mit einem Zuschuss über 28 200 Euro. Skl

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr