Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Mehr Touristen übernachten in der Sächsischen Schweiz

Mehr Touristen übernachten in der Sächsischen Schweiz

Der Tourismus in der Sächsischen Schweiz legt weiter zu. Wie der regionale Branchenverband am Freitag in Dresden mitteilte, wurden von Januar bis Oktober dieses Jahres mehr als 1,4 Millionen Übernachtungen in der Region gezählt.

Voriger Artikel
74-Jähriger verschwindet auf dem Weg ins Radebeuler Krankenhaus
Nächster Artikel
Junges Pärchen aus Radebeul ist eines von 80 Debütantenpaaren beim Semperopernball
Quelle: dpa

Das waren im Vergleich zum Vorjahr gut vier Prozent mehr. Die Zahl der Gästeankünfte stieg im selben Zeitraum um 1,2 Prozent auf gut 385.000.

Statistiken für November und Dezember liegen noch nicht vor. Gäste, die in der markanten Sandsteinlandschaft Urlaub machen, bleiben den Angaben zufolge statistisch drei Tage. Damit liegt das Elbsandsteingebirge im sachsenweiten Vergleich in der Spitzengruppe. Mit rund 30 Prozent sind die Sachsen weiterhin die größte Urlaubergruppe in der Region.

Die Sächsische Schweiz profitiert zudem vom Tagestourismus. Rund acht Millionen Ausflügler besuchen Schätzungen zufolge jährlich das Wandergebiet mit dem Nationalpark Sächsische Schweiz, darunter sind nach Beobachtungen der Touristiker auch immer mehr Tschechen. Der Ausländeranteil bei den Übernachtungsgästen liegt weiterhin bei drei Prozent. Insbesondere Niederländer, Österreicher und Schweizer besuchen die Region vor den Toren Dresdens. In diesen Ländern wirbt der Tourismusverband nach eigenen Angaben auch gezielt.

Die Kooperation mit Tschechien solle ausgebaut werden, kündigte der Chef des Tourismusverbands, Klaus Brähmig, an. So werde ab 2013 der Elberadweg erstmals bis nach Prag vermarktet. Bisher stellten Broschüren den Radweg auf den gut 800 Kilometern zwischen Nordseeküste und tschechischer Grenze vor. Künftig werden auch die rund 200 Kilometer entlang Elbe und Moldau bis Prag grenzüberschreitend beworben. Die Sächsisch-Böhmische Schweiz mit ihren zwei Nationalparks soll als nahes Reiseziel den Planungen zufolge 2013 zudem mit einer Tourismuskampagne im Großraum Berlin gezielt vorgestellt werden.

Die Sächsische Schweiz gilt als Wanderregion, die vor allem von Frühling bis Herbst Saison hat. In den Wintermonaten locken die Veranstalter Gäste vor allem mit Brettspielen und speziellen Veranstaltungen. So ist am 17. Februar 2013 die Festung Königstein Ziel von Carcassonne-Fans aus ganz Deutschland, die sich dort zum Turnier treffen. Carcassonne gilt inzwischen als Klassiker unter den Legespielen, benannt nach einer französischen Stadt und deren mittelalterlicher Festung.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr