Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Manufaktur Meissen zeigt sich im Schwanen-Jahr

Manufaktur Meissen zeigt sich im Schwanen-Jahr

Meißen. Die Manufaktur in Meißen gewährt am Sonnabend, dem 20. Oktober, wieder Einblicke in ihre Werk- stätten und zeigt zahlreiche dort hergestellte Kunstwerke.

Voriger Artikel
Festung Königstein bietet für Familien ein abwechslungsreiches Herbstferienprogramm
Nächster Artikel
Dieselpartikelfilter im Wert von 25.000 Euro in Radebeul gestohlen

Der Meißner Chefplastiker Jörg Danielczyk hat sich im Schwanen-Jahr der Staatlichen Prozellanmanufaktur der Fertigung von Schwänen zugewandt. Die exklusiven Großplastiken bestehen aus zahlreichen Einzelformen, die Herstellung sei sehr aufwendig. Mehr dazu will Danielczyk am Sonnabend erzählen.

Quelle: PR

Meißen. Die Manufaktur in Meißen gewährt am Sonnabend, dem 20. Oktober, wieder Einblicke in ihre Werk- stätten und zeigt zahlreiche dort hergestellte Kunstwerke. Es gibt Führungen, ein Malwettbewerb für Kinder ist geplant. Sie können sich auch selbst beim Modellieren probieren. Der Tag der offenen Tür steht ab 10 Uhr im Zeichen des Jubiläums "275 Jahre Schwanenservice". 1737 begann die Porzellan-Manufaktur unter der Leitung von Johann Joachim Kändler mit der Fertigung dieses besonderen Geschirr-Satzes für Heinrich Graf von Brühl.

Anlässlich des Jubiläums entstanden in dem Exklusiv-Programm von Meissen zudem drei große Schwäne aus Porzellan. Der Meissener Chefplastiker Jörg Danielczyk hat die Großplastiken gefertigt. Im Anschluss an den Tag der offenen Tür will er ab 17 Uhr erläutern, wie solche Großplastiken entstehen. Umrahmt wird dieser Vortrag mit einem Drei-Gänge-Menü im Restaurant Meissen. Die Teilnahme kostet jeweils 39 Euro.

Ebenfalls sollen noch Teile aus der "Meissen Vernissage 2012" ausgestellt und sogar verkauft werden. Darunter seien auch Stücke der rund 40 limitierten Meissner Kunstwerke, die im September erstmals Stammkunden der Staatlichen Manufaktur gezeigt wurden. Das neue Tafelservice "Cosmopolitan" aus Gold, Platin und Porzellan wird dort ebenfalls präsentiert. Manufaktur-Chef Christian Kurtzke hatte es auf den Weg gebracht. Es ist das erste neue Set der Marke Meissen seit 16 Jahren.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.10.2012

Skl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr