Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mannschaftssport und weiße Traumnächte: Interview mit Daniel Wirth vom Freizeitzentrum "Hains"

Mannschaftssport und weiße Traumnächte: Interview mit Daniel Wirth vom Freizeitzentrum "Hains"

Schlossfest, Volleyballturnier, Triathlon und Konzerte - das Freizeitzentrum "Hains" in Freital macht keine Sommerferien. Im Gegenteil: Die Vorbereitungen für mehrere Veranstaltungen laufen auf Hochtouren.

Voriger Artikel
KBA Radebeul investiert vier Millionen Euro - 150 Stellen fallen dennoch weg
Nächster Artikel
Alle unter einem Dach: Familienamt Meißen in neuen Räumen

Der Sand liegt, die Netze sind gespannt. Daniel Wirth wartet auf Anmeldungen zum Firmenbeachcup im "Hains".

Quelle: Silvio Kuhnert

Was von Sport bis zu Konzerten die Besucher in den nächsten Wochen erwartet, berichtet "Hains"-Sprecher Daniel Wirth.

Herr Wirth, viele Veranstalter machen Sommerpause - das "Hains" nicht. Oder?

Unser Freizeitzentrum hat das ganze Jahr geöffnet. Sicher ist es zurzeit ruhiger als in den Wintermonaten, weil sich bei schönem Wetter in Sachen Schwimmen alles in den Freibädern abspielt. Allerdings haben wir neben dem Hallenbad auch ein Fitnessstudio sowie eine Saunalandschaft und überdachte Tennis- und Beachvolleyballfelder im Angebot. Daher ist im Hains immer was los.

Es stehen auch einige größere Veranstaltungen vor der Tür...

Vor zehn Tagen hatten wir die Puhdys zu Gast. Jetzt kommen mit dem Freitaler Firmenbeachcup und dem Freitaler Mannschaftstriathlon zwei sportliche Events. Am 20. September gibt Matthias Reim ein Konzert. Einen Monat vorher haben wir das große Schlossfest, nicht direkt im Hains aber auf Schloss Burgk - eine dreitägige Veranstaltung vom 22. bis 24. August, die wir gemeinsam mit dem Unternehmerverband Weißeritztal und der Stadt Freital organisieren.

Das Motto zur Schlossnacht lautet "Ein Traum in Weiß". Wie kam es dazu?

Zum Ambiente des Schlosses passt ein sommerliches Thema. Im vergangenen Jahr gab es eine 60er/70er-Jahre-Party - also vom Motto her eine ganz andere Richtung. Von den Gästen wurde an uns der Wunsch herangetragen, das Schlossfest wieder etwas klassischer zu gestalten. Daher wird es dieses Jahr ein Traum in Weiß - jener Farbe, die für Unschuld und Tugendhaftigkeit, aber auch für Romanze und für einen unvergesslichen Tag wie einer Hochzeit steht.

Was wird den Besuchern geboten?

Wir haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Für die musikalische Umrahmung der Schlossnacht am 23. August sorgt die Dresdner Band "Two of Us", die von der Sängerin "Soul Mama" unterstützt wird. Einer der Showacts ist "Anasages" - ein Mimenmaskenmusiktheater, bei denen sich die Figurenkünstler während ihrer Inszenierung verwandeln und verkleiden. Zur Schlossnacht gibt es außerdem wieder ein schönes Buffet.

Und es spielt die Band "Karussell"?

Das Schlossfest geht über drei Tage. Neben der Schlossnacht am Sonnabend steht am Freitag wieder eine Konzertnacht auf dem Programm. Dieses Jahr spielt im Schlosshof die Ostrock-Band "Karussell". Am Sonntag kommen ab 10 Uhr dann die kleinen Besucher beim Kinderschlossfest voll auf ihre Kosten.

Auf Schloss Burgk wird gefeiert, im Hains Sport getrieben. Am 29. August findet zum achten Mal der Firmenbeachcup statt. Wer kann bei dem Wettkampf mitmachen?

Wie der Name schon sagt, richtet sich das Beachvolleyballturnier an Firmen, Unternehmen und Betriebe. Der Wettkampf ist mit den Jahren gewachsen. Bei der ersten Auflage waren sechs Mannschaften am Start. Im vergangenen Jahr kämpften bereits 25 Teams um den Wanderpokal. Eine Mannschaft besteht aus vier Freizeitvolleyballern. Mindestens eine Frau muss darunter sein. Bei dem Wettkampf steht der Spaß im Vordergrund.

Am 7. September geht es sportlich weiter.

Ja! Dann findet der 15. Mannschaftstriathlon statt. Es ist quasi der Saisonabschluss für das Freibad "Zacke". Wie beim Triathlon üblich werden die Kräfte im Radfahren, Schwimmen und Laufen gemessen. Freizeitsportler aber auch gern aktive Triathleten können teilnehmen. Entweder gehen sie als Einzelkämpfer in allen drei Disziplinen an den Start oder als Dreierteam, was bei einem Mannschaftstriathlon die Regel ist. Im vergangenen Jahr nahmen 20 Teams teil, die in drei Altersklassen (nach dem addierten Alter aller Teammitglieder waren das: bis 50, über 50 und über 100) um einen Platz auf dem Siegertreppchen rangen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.08.2014

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr