Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Malerweg Elbsandsteingebirge soll über Kunstgeschichte informieren

Malerweg Elbsandsteingebirge soll über Kunstgeschichte informieren

Eine der beliebtesten Wanderrouten Sachsens soll nun auch Kulturliebhaber anlocken: Entlang des Malerwegs Elbsandsteingebirge werden auf Schautafeln künftig die Werke großer Landschaftsmaler gezeigt.

Voriger Artikel
Coswiger Gymnasium macht auf MINT
Nächster Artikel
Bonnewitz bekommt Ortsumfahrung - Bis Ende 2014 erhält die S177 für rund 38 Millionen Euro eine neue Trasse nördlich von Pirna

Der Vorsitzende des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz, Klaus Brähmig, stellte am Freitag die erste Tafel vor.

Sie zeigt das Gemälde „Königstein gegen Westen“ des Maler Carl Franke aus dem Jahr 1866. „Wir bringen große Landschaftsmalerei zurück in die Natur“, sagte Brähmig. Das Projekt solle Wanderer über die kunsthistorische Bedeutung der Region informieren.

Jede der insgesamt 13 Stelen zeigt den Angaben zufolge eine besonders bedeutende künstlerische Darstellung des jeweiligen Abschnittes des Wanderweges. Texte auf deutsch, tschechisch und englisch lieferten Hintergrundinformationen. Finanziert werde das Projekt maßgeblich mit EU-Mitteln. Der 112 Kilometer lange Wanderweg wurde 2006 in seiner heutigen Form angelegt: Die einstigen Lieblingsrouten wandernder Künstler in der Region wurden rekonstruiert und als Malerweg neu ausgeschildert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr