Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Lok Pirna tröstet sich mit dem Sachsenpokal - Niederlage in Baunatal

Lok Pirna tröstet sich mit dem Sachsenpokal - Niederlage in Baunatal

Für die Handballer des ESV Lok Pirna gab es am Wochenende Licht und Schatten. Zuerst verloren sie das wichtige Auswärtsspiel bei Eintracht Baunatal mit 24:29 (8:17).

Voriger Artikel
Ab Juli bietet der Freistaat schicke Ferienwohnungen am Schloss Moritzburg
Nächster Artikel
Veit Kühne aus Radebeul leitet eine Internet-Börse für kostenlose Reiseunterkünfte
Quelle: Peter Hatzirakleos

Und weil Gensungen gegen Duderstadt erfolgreich war, rutschten die Elbestädter gleich vom dritten auf den fünften Platz ab.

Einen Tag später konnten sich die Schützlinge von Trainer Fritz Zenk zumindest im Sachsenpokal schadlos halten und gewannen das Finale gegen den LHV Hoyerswerda standesgemäß mit 39:22 (18:10). Dennoch ärgerte sich Fritz Zenk über die unnötige Pleite in Baunatal. „Wir haben dort die erste Halbzeit total verschlafen, uns unheimlich viele technische Fehler geleistet und viele Tormöglichkeiten vergeben", beklagte der Coach.

In der zweiten Halbzeit wechselte er deshalb komplett durch und dann lief das Spiel der Lok besser, doch die Aufholjagd kam zu spät, um den Spieß noch umzudrehen. Damit kassierten die Lok-Männer die vierte Niederlage in Folge und mussten Baunatal

und auch Gensungen in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Er habe seinen Akteuren anschließend noch einmal ins Gewissen geredet, vor allem jenen, die die Lok nach dieser Saison verlassen werden.

Einige von ihnen hätten zuletzt den nötigen Einsatz und Willen vermissen lassen. „Meine Worte fielen offenbar auf fruchtbaren

Boden, denn gegen Hoyerswerda hat die Mannschaft endlich wieder das gezeigt, was wir zuletzt vermissen mussten. Von Beginn an haben alle voll durchgezogen", konstatierte Zenk erfreut und hofft, dass damit der Negativtrend gestoppt werden konnte. „Jetzt gehen wir in die letzten beiden Spiele wieder mit positiven Emotionen", ist er überzeugt.

dnn/ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr